Nir Alon in der Galerie mytoro

In der Galerie mytoro, Lüneburger Straße 1a, läuft die Ausstellung „the magnificent losers (but not so tragic)“ des israelischen Künstlers Nir Alon. Alon ist in Harburg kein Unbekannter. Vor einigen Jahren war er Stipendiat des Vereins „Künstler zu Gast in Harburg“. Derzeit unterrichtet er an der Hamburger Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Fachbereich Gestalten. Für die Ausstellung im Gloria-Tunnel hat der Künstler eigens eine Serie von zehn Zeichnungen erstellt, mit denen er die Fragilität der Welt aufzeigt. Die Ausstellung läuft bis Sonntag, 9. März. Öffnungszeiten: montags bis sonnabends, jeweils von 10 bis 20 Uhr.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.