Erinnerung an eine jüdische Kindheit

Zum Abschluss der Harburger Gedenktage 2013 erinnert Helmut Wolff am Dienstag, 12. November, ab 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Harburger Rathauses, Harburger Rathausplatz 1, an seine Kindheit im Haus der Familie Laser im Appelbüttel, wo er den Holocaust überlebte, nachdem seine jüdische Mutter und ihr Ehemann sich am Vorabend ihrer Deportation nach Theresienstadt das Leben nahmen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.