Blues und Boogie für SOS Kinderdörfer

Ein Blues- und Boogie-Konzert der Extraklasse wird am Freitag, 14. November, in der Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30, geboten. Auch bei der 7. Blues & Boogie-Night zugunsten der SOS-Kinderdörfer sind herausragende Künstler dabei. Die Bands Boogie House, Blues Culture (Foto) mit Abi Wallenstein, Steve Baker und Martin Röttger, das Duo Fontaine Burnett & Yogi Jokusch sowie die vier Pianisten Jörg Hegemann, Richie Loidl, Christoph Steinbach und Clemens Vogler machen ab 20 Uhr Musik für den guten Zweck. Die Moderation übernimmt Peter „Banjo“ Meyer. Tickets gibt es an den Konzertkassen zum Preis von 10,15 Euro bis 28.10 Euro (plus Vorverkaufsgebühren). Restkarten an der Abendkasse.

 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.