1.000 Euro für die Flutopfer

Als die Senioren der Servicewohnanlage Engelbekhof im Vinzensweg hörten, wie viele Menschen in Dresden unter den Folgen der jüngsten Hochwasserkatastrophe leiden, stellten sie spontan ein Spendenschwein auf und sammelten Geld für die Flutopfer. Insgesamt sind 1.000 Euro zusammengekommen, die Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Harburg, die im Flutgebiet im Einsatz waren, jetzt an die Dresdner weiterleiten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.