Rudern im Binnenhafen

Harburg: Binnenhafen | Seit 2 Jahren rudern wir im Harburger Binnenhafen. Hier rudern Harburger Schüler im Rahmen von Rudern+ und bereiten sich auf Wettkämpfe in ganz Deutschland vor und dies alles im Rahmen einer Ganztagesbetreuung der langjährigen Partnerschule GSH-Stadtteilschule Harburg. Im Rahmen der 4x7 Challenge 2011 haben Sie die schnellste Hamburger Staffel bei den Jungen gestellt. Und beim Allianz Talente Cup in München wurden Sie 2.schnellster Jungenvierer von 12 Booten aus ganz Deutschland hinter Potsdam.Hier wurden Sie von Schülern des Heisenberg Gymnasiums verstärkt. In München war die Veranstanstaltung eingebettet in den Ruderweltcup. Es wurden dann mit den Profis wie Marcel Hacker und dem Vierer Interviews geführt und gemeinsam mit den anderen Schülern an der Strecke übernachtet.

Zweimal die Woche wird vor den Einheiten am Montag und Donnerstag zusammen für die Schule geübt, bevor es dann ins Rudertraining geht. Das ist die Grundidee, Lernen und Sport zu verknüpfen, um dann gegen 18:30 Uhr Freizeitfertig zu sein. Im Winter wird dann im Rahmen des Erwan Ruderkurses in der Ruderhalle auf den Ergometern und an der Hantel bei Uwe Berger trainiert.

Das Heisenberg Gymnasium ist seit März Partner des Ruderclub Phönix Harburg e.V. und konnte die schnellste Klasse (6) auf dem Ruderergometer stellen. Das Heisenberg Gymnasium bietet eine Ruder AG am Freitag in Ihrer Halle an. Hier findet Konditionstraining als Vorbereitung auf den Sommer bei Bianca Berger statt. Das Gymnasium stellt auch unsere z.Zt. einzige Kaderathletin Janina, die gleichzeitig noch im Stabhochsprung aktiv ist.

Ab den Frühjahrsferien geht es dann für die Neuen im Binnenhafen zu Werke, in dem die die Leistungssportler rudern, solange eisfrei ist. Der Binnenhafen hat sich als optimale Location für Uwe angeboten, ohne Strömung-windgeschützt und kaum Schiffsverkehr. Ideale Bedingungen für Ruder-anfänger und die Nerven der Trainer und es Ausbilders Chris Maczejewski.

Und auch der Hochleistungssport kommt nicht zu kurz. Unser Erster Vorsitzender, Stefan Ecks, selber Junioren Weltmeister, ist immer bestrebt, Leistung zu fördern. So gab es einen vierten Platz auf der Norddeutschen Meisterschaft 2011 im Junioren Einer und viele vordere Plazierungen auf deutschen Regattaplätzen, sowie die Teilnahme am Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen.

2012 werden wir uns im Leistungszentrum Rudern+Kanu in München in der Frühjahrsferien auf die kommenden Aufgaben wie Jugendmeisterschaft und Jugend trainiert für Olympia vorbereiten.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.