Spitzenkabarett vom „Hamburger Jung“

Nicht nur mit Blick auf Hamburg bringt Jan-Peter Petersen immer wieder Pointen im Sekundentakt. Foto: pr

Jan-Peter Petersen zeigt sein erstes Solo-Programm in Alma Hoppes Lustspielhaus – Karten zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg
Er seziert Polit-Skandale, Affären und peinliche Alltagssituationen: Jan-Peter Petersen. Der Gründer, Autor und Schauspieler des Kabaretts Alma Hoppe – zu dem auch Niels Loenicker gehört – präsentiert sein erstes Solo-Programm „Hamburger Jung – Leben zwischen Fisch und Kopf.“ Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für Jan-Peter Petersens Vorstellung am Sonntag, 25. Februar, um 19 Uhr.

Seine Geburt: die erste Zwangsräumung

Der Unterschied zwischen Hamburgern und Hanseaten? „Hamburger stellen etwas her, Hanseaten etwas dar“, so Petersen. Als Veteran seiner eigenen Biografie dreht er als noch intakter Vertreter der Babyboomer-Generation vieles durch den kabarettistischen Reißwolf. Seine Geburt: die erste Zwangsräumung. Das Ende: offen. Ein Kuddelmuddel-Schmuddel-Buddel-Programm über das Ahoi in der Brause, Kinder, Kegeln und ideologischer Starrsinn.
Jan-Peter Petersen bietet allerbeste hanseatische Katerstimmung. Und das ganz ohne Matrosenkostüm. Die Zuschauer erwartet ein heftiges Wechselbad, denn Petersen verbindet kabarettistisch zubeißende aktuelle Texte mit hochkomischen Alltagsepisoden. Kabarett pur.
Insofern ist es nur folgerichtig, dass Petersen mit seiner Produktion auch beim Hamburger Kabarettfest, das im März in Alma Hoppes Lustspielhaus steigt (siehe Infokasten), auftritt.
Wer mit und über den „Hamburger Jung“ lachen will, sendet bis Montag, 12. Februar, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Jan-Peter Petersen“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinne: Jan-Peter Petersen“ an post@wochenblatt-redaktion.de senden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
❱❱ Jan-Peter Petersen
Alma Hoppes Lustspielhaus,
Ludolfstraße 53,
Freitag und Sonnabend, 23. und 24. Februar sowie 2. und 3. März, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag, 25. Februar, um
19 Uhr. Tickets für 23 bis 27 Euro unter Tel. 55 56 55 56 oder
www.almahoppe.de

Kabarettfest
Kay Ray eröffnet das Kabarettfest in Alma Hoppes Lustspielhaus am Donnerstag, 1. März, und klärt dann unter anderem die Frage, ob es sich bei Menschenfressern um Kannibalen oder Anders- essende handelt. Zu den vielen weiteren Highlights des Monats gehören Vince Ebert, Nils Loenicker, Reiner Kröhnert sowie die Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Als Top-Highlight steigt die 24. Geburtstags-Gala von Alma Hoppes Lustspielhaus am Sonnabend, 24. März. Mit dabei sind unter anderem Gerd Spiekermann, Benjamin Eisenberg, Kerim Pamuk und Alma Hoppe. Zum Abschluss treten Jennifer und Michael Ehnert am Freitag und Sonnabend, 30. und 31. März, auf. Sie zeigen Szenen ihrer Ehe – Motto: „Zweikampfhasen“.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.