SOS: Deutsche Touristen im Abba-Fieber!

Sie wandeln auf den Spuren von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad: die Mitglieder des Engelsaal-Ensembles Vera Marhold, Maximilian Zumstein, Nathan Elcox und Irene Eggersdorfer (v. l.). Foto: pr

Hamburger Engelsaal mit Hommage für legendäre Schweden-Band –
Karten für Revue Super Trouper zu gewinnen

René Dan, Hamburg

Diese Band gehört zu den Giganten des Pops, ihre Songs begeistern auch Jahrzehnte nach Auflösung der Gruppe Millionen Menschen rund um den Globus: Abba.
Mit der Revue „Super Trouper“ widmet der Hamburger Engelsaal dem legendären Quartett, das mehr als 380 Millionen Tonträger verkauft hat, eine Hommage. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die Aufführung am Sonnabend, 26. August.„Super Trouper“ war einerseits das siebte und damit vorletzte Studioalbum der Band, andererseits einer der Welthits der schwedischen Ausnahmemusiker: Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus und Benny Andersson. Der Name „Super Trouper“ steht eigentlich für die Scheinwerfer einer US-Firma, die vom Publikum aus auf Künstler gerichtet werden. Im Lied schildert eine Musikerin, wie sehr sie sich während einer Tournee nach ihrem Geliebten sehnt.

Von „Waterloo“ bis „Thank You for the Music“

Der Hamburger Engelsaal aber erzählt, unter der Regie von Karin Westal, zugleich die Choreografin der Revue, eine sehr eigenwillige Geschichte: Die deutschen Touristen Annegret (Vera Marhold), Berthold (Maximilian Zumstein), Beate (Irene Eggersdorfer) und Andreas (Nathan Elcox) besuchen das „Abba-Museum“ in Stockholm. Schnell schwelgen sie in Erinnerungen an die legendäre Band, die Touris erliegen dem „Abba-Fieber“.Die Bandbreite der in der Revue gesungenen Songs reicht vom „Waterloo“ der Umworbenen über den Liebes-Notruf „SOS“, das leidenschaftliche „Mamma Mia“ bis zu „Fenando“, der für Anni-Frid zart die Gitarre zupft. Auch Träume von „Money, Money, Money“ und der „Dancing Queen“ werden zu neuem Leben erweckt. „Honey, Honey“ sowie der Titelsong der Revue dürfen ebenso wenig fehlen wie „Thank You for the Music“.Wer sich auf eine musikalische Zeitreise zur „Abba-Mania“ begeben will, sendet bis Montag, 31. Juli, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Abba“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder eine E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Abba“, an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Super Trouper – die Abba-Revue
im Hamburger Engelsaal, Valentinskamp 40-42, am Sonnabend, 5., 19. und 26. August.
Weitere Vorstellungen bis Sonnabend, 21. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr.
Karten für 21,99 bis 40,59 Euro zuzüglich Service- und Versandkosten unter Tel. 30 05 14 44
oder 
www.engelsaal.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.