Mit dem Schiff von Kiel nach Rendsburg

Kreuzfahrtschiffe oder Containerriesen: Mit etwas Glück begegnen einem viele interessante Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Foto: regiomaris GmbH

Ausflugstipp der Woche: Nord-Ostsee-Kanal

Von Horst Baumann. Der Nord-Ostsee-Kanal verbindet Nordsee und Ostsee und ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Idealer Ausgangspunkt für Touren auf der abwechslungsreichen Schiffsroute ist die Stadt Rendsburg, die über eine reizvolle Innenstadt mit alten Bürgerhäusern und engen Gassen verfügt.
Das barocke Neuwerk mit dem zentralen Paradeplatz und den repräsentativen Bauten aus dem 17. Jahrhundert vermittelt dem Besucher einen Eindruck von Rendsburgs Bedeutung als Festungsstadt. Die Sehenswürdigkeiten lassen sich am besten im Rahmen von geführten Stadtrundgängen, die mittwochs und sonnabends angeboten werden, kennenlernen. Bei einer dreieinhalbstündigen Schifffahrt von Rendsburg nach Kiel kann man Containerriesen oder, mit etwas Glück, einem bekannten Kreuzfahrtschiff begegnen. Der schönste Abschnitt des Kanals ist die Passage kurz vor Kiel, wo er noch nicht auf die gängige Breite ausgebaut wurde. Einer der Höhepunkte dieser Tour ist die Schleusung in Holtenau vom Kanal in die Kieler Förde.
Veranstalter regiomaris bietet Tagesausflüge mit einer Fahrt über den Nord-Ostsee-Kanal als Komplettpaket an. Das Angebot umfasst die Bahnfahrt im Schleswig-Holstein-Tarif nach Rendsburg, eine Stadtführung in Rendsburg, ein Mittagessen im Restaurant „Pane Vino“ in Rendsburg, die Schifffahrt Rendsburg – Kiel mit der „Schröder-Linie“ sowie die Rückfahrt per Bahn ab Kiel.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost eine Familienkarte (zwei Erwachsene und drei Kinder) für einen Tagesausflug zum Nord-Ostsee-Kanal. Wie lautet der Name des Schiffes der „Schröder-Linie“, das zwischen Rendsburg und Kiel verkehrt? Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online oder telefonisch bei regiomaris.
Senden Sie die Lösung per Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder per E-Mail an post@wochen blatt-redaktion.de. In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist Freitag, 29. Juli. Bitte die Telefonnummer angeben, der Gewinner wird benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.