Kreativer Trommel-Wirbel

Die Trommler von „Yamato – The Drummers of Japan“ spielen mit atemberaubender Geschwindigkeit und Perfektion. Foto: hiroshi seo

Yamato – The Drummers of Japan mit neuer Show in der
Hamburgischen Staatsoper – Karten zu gewinnen

Heinrich Sierke, Hamburg

Mit unbändiger Kraft, harmonischen Bildern und einer Prise Humor wirbelt das Ensemble „Yamato – The Drummers of Japan“ an den Trommeln. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die neue Yamato-Show „Chousensha“ am Dienstag, 22. August, in der Hamburgischen Staatsoper.
Seit mehr als 20 Jahren haben die Trommel-Virtuosen in über 50 Ländern die Herzen von gut sechs Millionen Zuschauern erobert. Mit ihrer neuen Show setzt das Ensemble Yamato seine Erfolgsgeschichte fort – erstmals in Zusammenarbeit mit dem japanischen Top-Designer Kansai Yamamoto, der bereits Stars wie David Bowie spektakulär einkleidete.

Bis zu 500 Schläge pro Minute perfekt ineinander verwoben


„Chousensha“ bedeutet auf Deutsch „die Herausforderer“. Das neue Programm widmet sich dem Leben und seinen großen Aufgaben: dem Abenteuer des Aufbruchs, dem Reiz unerforschter Wege und den Verheißungen lang gehegter Träume. Yamato – The Drummers of Japan verknüpfen ihre Vision mit pulsierender Kraft, die ihren Ausdruck sucht.
Das Beben ihrer Trommeln und der Beat, der in den Körpern widerhallt, sind Ausdruck immenser Kreativität. Bei
rekordverdächtigen Spitzenfrequenzen von bis zu 500 Schlägen pro Minute ist alles perfekt ineinander verwoben. Kaum eine andere Formation verbindet so gekonnt die ehrwürdige Tradition der asiatischen Trommelkunst mit dem kraftvollen Pulsschlag des modernen Japan.
Immer wieder kreieren die Trommeler innovative Rhythmen und Klangmuster. Auf über 40 Trommeln und zahlreichen anderen traditionellen japanischen Instrumenten, wie etwa der dreisaitigen Shamisen oder der kleinen bronzenen Chappa-Zimbel, entsteht eine vibrierende Zwiesprache mit dem Publikum.
Wer diesen Dialog ohne Worte kostenlos erleben möchte, sendet bis Montag, 24. Juli, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort: „Yamato“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff „Gewinne: Yamato“, an post@wochenblatt-
redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


❱❱ Yamato
in der Hamburgischen Staatsoper, Große Theaterstraße 25, am Dienstag, 22. August, um 21 Uhr, von Mittwoch bis Freitag, 23. bis 25. August, um 20 Uhr und am Sonnabend, 26. August um 15 und 20 Uhr. Tickets ab 30 Euro unter Tel. 450 11 86 76 oder www.funke-ticket.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.