Jetzt schreibt er auch noch!

inem Millionenpuklikum ist er als Moderator der „NDR Talkshow“ bekannt. Hubertus Meyer-Burhardt hat einen neuen Roman geschrieben. Foto: Olivier Favre

Verlosung: Hubertus Meyer-Burckhardt liest am Valentinstag im Helms-Museum.

Von Horst Baumann. Der Legende nach kamen auf seiner letzten Lesetour viele Frauen auf ihn zu und fragten, ob er nicht mal etwas über die Liebe schreiben könne. „Anscheinend hielten sie mich auf diesem Gebiet für irgendwie kompetent“, begründet der bekannte Talkshow-Moderator seine Buchidee. Und tatsächlich weiß Meyer-Burckhardt, worüber er da schreibt: Sein Roman ist durchaus autobiografisch geprägt. Ausgerechnet am Va-lentinstag, dem kommendem Sonnabend, 14. Februar, liest der TV-Moderator aus „Die kleine Geschichte einer großen Liebe“.
Hubertus Meyer-Burckhardt, 1956 in Kassel geboren, ist TV-Produzent und Journalist. Gemeinsam mit Barbara Schöneberger ist er Gastgeber der „NDR Talkshow“ im dritten Fernsehprogramm.
Darum geht es im Buch: Susan, 54, hat mit der Liebe abgeschlossen. Nach ein paar großen und vielen kleinen Enttäuschungen, ist sie überzeugter Single und gut darin, ihr Herz vor emotionalen Verwirrungen zu bewahren. Glaubt sie. Ein italienisches Restaurant in Hamburg belehrt sie eines Besseren: Dort trifft sie Simon, 56, der seiner zahlreichen emotionsarmen Affären überdrüssig ist, und gerade erst anfängt, nach echter Liebe zu suchen. Simon und Susan kommen bei Rotwein und Seezunge ins Gespräch – und verlieben sich ...
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für die Lesung von Hubertus Meyer-Burck-hardt am Sonnabend, 14. Februar, um 20 Uhr im Theater im Helms-Museum. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „Gewinne: Hubertus Meyer-Burckhardt“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Montag, 10. Februar. Bitte die Postadresse angeben, die Karten werden verschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lesung

Sonnabend, 14. Februar, 20 Uhr, Theater im Helms-Museum, Museumsplatz 2, Tickets im Vorverkauf zu 15 Euro (plus Gebühren), 18 Euro an der Abendkasse. Tickets bei Heike Burda unter unter Tel. 701 68 93, in Leichers Buchhandlung, Meyerstraße 1, der Theaterkasse im Helms-Museum und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.