Japanischer Trommelwirbel

Mit ihren Wadaiko-Trommeln treiben die Tao-Künstler den Puls ihrer Zuhörer in die Höhe. Foto: pr

Ensemble Tao mit Mix aus Performance und Lyrik – Freikarten für Barclaycard Arena

Heinrich Sierke, Hamburg

Explosiv und doch klassisch, ursprünglich und trotzdem modern: Mehr als 6,5 Millionen Zuschauer in 22 Ländern konnte das japanische Trommel-Ensemble Tao bereits bei Gastspielen weltweit begeistern. Tao belebt die jahrhundertealte, überlieferte Trommel-Kunst des Wadaiko mit Elementen des Pops und kehrt nach Hamburg zurück. Das
Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die Show am Sonnabend, 25. Februar, in der Barclaycard Arena.
Die furiosen Rhythmen, die sich zu einem aufpeitschenden Trommelgewitter steigern, dargeboten mit außerordentlicher Präzision, Wucht und Ausdauer, haben eine – im wahrsten Sinne des Wortes – durchschlagende Wirkung. Tao ist mehr als ein atemberaubendes Klangerlebnis, Tao ist überquellende Lebendigkeit und enorme Musikalität. Eine einzigartige Performance, eine Mischung aus
musikalischer Meditation und wilder Kampfkunst, gekrönt von einer sehr minutiös abgestimmten Choreografie.
Doch hier geht es nicht nur um martialisches Trommeln und um Schwingungen, die den Körper von den Zehenspitzen bis zu den Haarwurzeln durchdringen. Tao ist gleichfalls ein Wechselspiel zwischen dem tiefen Grollen der riesenhaften Wadaiko-Trommeln und ergreifend zarten, zerbrechlichen Momenten voll lyrischer Schönheit.
Wer die Show kostenlos sehen möchte, sendet bis Montag, 20. Februar, eine Postkarte mit
Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Tao“, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg. Oder per E-Mail, mit dem Betreff
„Gewinne: Tao“, an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tao –Die Kunst des Trommelns

am Sonnabend, 25. Februar, um 20 Uhr in der Barclaycard Arena, Sylvesterallee 10.
Karten von 35,50 bis 62 Euro unter Tel. 47 11 06 33 und
❱❱ www.drum-tao.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.