Ein Mord zwischen zwei Gängen

Mordermittlungen zwischen einem Vier-Gänge-Menü: Beim DinnerKrimi können die Gäste mitmachen oder still genießen.
Asendorf: Hotel zur Heidschnucke |

Freikarten für DinnerKrimi in Asendorf zu gewinnen!

Von Horst Baumann. Wer ist der Täter – und warum? Diese spannende Frage spielt bei DinnerKrimi eine entscheidende Rolle. Die tatkräftige Mithilfe der Zuschauer ist bei der Aufklärung der Kriminalfälle gefragt.
Als Freunde und Bekannte der Gastgeber erleben sie die kaltblütigen Morde schließlich hautnah. Täter und Opfer bewegen sich gleichermaßen unter den Gästen – denn eine Bühne gibt es beim DinnerKrimi nicht. DinnerKrimi zeigt spannende Kriminalkomödien, die jeweils von einem ausgesuchten Vier-Gang-Menü umrahmt werden. Dabei hat jeder Gast die Wahl tatkräftig zur Überführung des Mörders beizutragen oder die Auflösung des Krimis als stiller Augenzeuge zu beobachten.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost ein mal zwei Karten für die Aufführung von „Das große Halali“ am Sonntag, 28. Februar, um 19.30 Uhr im Hotel Zur Heidschnucke. Gewinnen so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de Stichwort „Dinnerkrimi“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Sonnabend, 27. Dezember.

DinnerKrimi

„Das große Halali“, Sonntag, 28. Februar, 19.30 Uhr
69 Euro, im Hotel Zur Heidschnucke, Zum Auetal 14, 21271 Asendorf, Tel. 04183/97 60, Infos und Buchungen per E-Mail an info@dinnerkrimi.de unter
Tel. 06151/980 09 12 oder direkt im Hotel.
www.dinnerkrimi.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.