Durch die Köge über den Nordseedeich

in idyllischer Vorgeschmack auf die Hamburger Hallig. Foto: regiomaris

Ausflugstipp der Woche: Hamburger Hallig

Von Horst Baumann. Der Name „Hamburger Hallig“ stammt von zwei Hamburger Kaufleuten, den Gebrüdern Rudolf und Arnold Amsinck, die im 17. Jahrhundert Deichrechte an der Insel Strand – heute Nordstrand – erwarben. Die Hamburger Hallig ragt wie eine Halbinsel ins Wattenmeer und ist daher bequem auf dem Landwege erreichbar.
Dieses Eiland, nordwestlich von Husum gelegen, gilt noch als echter Geheimtipp unter den schleswig-holsteinischen Ausflugszielen. Die Hamburger Hallig kann zwar gegen Mautgebühr per Pkw befahren werden, aber eine Anreise mit der „Nord-Ostsee-Bahn“ ins nordfriesische Bredstedt und eine anschließende Fahrradtour, etwa mit Leihfahrrädern, die direkt in Bahnhofsnähe ausgeliehen werden können, empfiehlt sich. Bevor es per Rad durch die Köge auf die Hallig geht, könnte ein Besuch durch das „Naturzentrum Bredstedt“, in dem Wissenswertes über die Geschichte, Natur und Kultur des einzigartigen Landstriches vermittelt wird, ein lohnenswertes Ziel sein. Mittwochs werden auch Führungen für Einzelreisende angeboten.
Bei Niedrigwasser wäre ein kleiner Abstecher ins Watt eine Option, bei Hochwasser besteht die Möglichkeit, an einer der schönsten Badestellen der Nordseeküste schwimmen zu gehen. Anschließend werden die Besucher im Hallig-Krog zur Einkehr erwartet.
Das Angebot kann mit einer geführten Radtour, ergänzenden Halligführung und Wattexkursion sowie anschließendem Lammgrillen auch als organisierten Betriebsausflug möglich.
Veranstalter regiomaris bietet Tagesausflüge zur Hamburger Hallig als Komplettpaket an. Das Angebot umfasst die Bahnfahrt im Schleswig-Holstein-Tarif nach Bredstedt, eine Führung durchs „Naturzentrum Bredstedt“, ein Leihfahrrad sowie ein Mittagessen im Restaurant „Hallig-Krog“.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost eine Familienkarte (zwei Erwachsene plus drei Kinder bis 14 Jahre) für einen Tagesausflug von
regiomaris. Einfach folgende Frage beantworten: Wo befindet sich die Nationalparkstation auf der Hallig?
Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online oder telefonisch bei regiomaris. Senden Sie die Lösung per Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder per E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist Freitag, 14. August. Bitte die Telefonnummer angeben, der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Veranstalter: regiomaris GmbH, Hamburg.

Tagesausflug Hamburger Hallig

Leistungen: inklusive Bahnfahrt, Eintritt Naturzentrum, Leihfahrrad und Mittagessen für 44 Euro (Familien 89 Euro), täglich außer sonntags bis 31. Oktober, Betriebsausflug mit zusätzlichen Leistungen für 69 Euro pro Person.
Infos und Buchungen unter www.regiomaris.de oder Tel. 50 69 07 00.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.