Barfoot bet an’n Hals

Barfuß bis zum Hals: Carsten, Burkhard, Willi und Gernot haben den Hut auf. Foto: Maike Kollenrott

Freikarten für Ohnsorg-Gastspiel im Harburger Theater zu gewinnen

Diese Männer nehmen ihr Herz in die Hand. Mit der liebenswerten Stripper-Komödie „Barfoot bet an’n Hals“ („Ladies Night“) gastiert das Ohnsorg-Theater in Harburg.
Die Handlung: Carsten, Burk-hard, Willi und Gernot sind arbeitslos. Dass ihre Frauen da auch noch Geld ausgeben, um den Auftritt der Männerstripgruppe »Chippendales« zu besuchen, ist in den Augen ihrer Ehemänner reine Geldverschwendung. Carsten bringt dies jedoch auf eine Idee: Ausziehen – das können wir auch! Prompt wird aus der arbeitslosen Schicksalsgemeinschaft eine Möchtegern-Strippertruppe, zu der schon bald auch Norbert, der Sachbearbeiter im Jobcenter, gehört. Und nach einem "Casting" mit Hindernissen stößt schließlich Sören als Letzter im Bunde dazu. Die Proben können beginnen, doch wie sollen aus kurzatmigen, übergewichtigen, untrainierten Männern unterschiedlichen Alters graziös tanzende Objekte weiblicher Begierde werden? Guter Rat ist teuer, doch der Auftritt, der das große Geld bringen soll, rückt unaufhaltsam näher …
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost drei mal zwei Karten für „Barfoot bet an’n Hals“ am Sonntag, 19. Februar, um 15.30 Uhr im Harburger Theater. Gewinnen, so gehts: Einfach eine Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion senden, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder eine E-Mail an: post@wochenblatt-
redaktion.de Stichwort „Gewinne: Ohnsorg“ (Bei E-Mails bitte in die Betreffzeile). Einsendeschluss ist Freitag, 9. Dezember. Bitte die Telefonnummer angeben, die Gewinner werden benachrichtigt und stehen auf der Gästeliste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Barfoot bet an’n Hals

Sonntag, 19. Februar 2017, 15.30 und 19 Uhr im Harburger Theater, Museumsplatz 2
Tickets unter Tel. 35 08 03 21 oder unter Tel. 33 39 50 60.
❱❱ www.ohnsorg.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.