Ausflugstipp der Woche

Auf der Schlei bei Schleswig wird noch wie in alten Zeiten gefischt. Foto: regiomaris

Schleswig: Welt der Wikinger und der Ostseefjord Schlei.

Schleswig ist eine der ältesten Städte des Ostseeraumes und liegt direkt am Ostseefjord Schlei. Im Jahr 804 wurde die Siedlung Sliesthorp an der Schlei, auch unter dem Namen Haithabu bekannt, erstmalig erwähnt. Sie entwickelte sich in der Wikingerzeit zu einer blühenden Handelsmetropole. In der Ausstellung des Wikinger Museums Haithabu, das von Schleswig in wenigen Minuten per Linienbus erreichbar ist, erfährt man auf einzigartige Weise, wie die Wikinger früher gelebt haben.
Die Siedlung Haithabu gehörte zu den bedeutendsten Stätten der Seeleute und Krieger. Schleswig bietet nicht nur faszinierende Kulturdenkmäler, wie den St. Petri Dom oder die Fischersiedlung Holm, sondern auch Museen, Plätze und Straßen zum Bummeln und Verweilen, die sich auch im Rahmen von geführten Stadtrundgängen kennenlernen lassen. Die Stadtführungen beinhalten auch einen Besuch des St. Johannis Klosters. Schifffahrten mit einem historischen Ausflugsschiff, der „Wappen von Schleswig“ werden auf dem längsten Fjord Deutschlands wahlweise nach Missunde oder Ulsnis angeboten. Von Missunde gibt es einen schönen Wanderweg entlang der Schlei nach Fleckeby, von wo am Spätnachmittag ein Linienbus zurück nach Schleswig verkehrt.
Vom Anleger in Ulsnis erreicht man im Rahmen eines Spazierganges das Café Krog, das für seine leckeren, selbst gebackenen Torten weit über die Grenzen des kleinen Dorfes bekannt ist. Alternativ zur Stadtführung oder Schifffahrt bietet sich der Besuch in den Schleswig-Holsteinischen Landesmuseen im Schloss Gottorf an. Gleich zwei Museen laden den Besucher ein: Zum einen erlebt man im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte einen Streifzug durch ein Jahrtausend Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins, während im Archäologischen Landesmuseum die Geschichte Schleswig-Holsteins seit dem Mittelalter vermittelt wird. Auch das Globushaus, das älteste Planetarium der Welt, mit seinem auf das 17. Jahrhundert zurückgehenden Globus und dem vorm Haus angelegten Barockgarten, ist einen Besuch wert.
Veranstalter regiomaris bietet Tagesausflüge nach Schleswig als Komplettpaket an. Das Angebot umfasst eine Tagesrückfahrkarte im Schleswig-Holstein-Tarif, Linienbustransfer, ein Mittagessen im Fischrestaurant „Zur Schleimöve“, den Eintritt in die Landesmuseen im Schloss Gottorf sowie eine Schifffahrt mit MS „Wappen von Schleswig“. Der Ausflug nach Schleswig wird mit verschiedenen Ausflugsvarianten angeboten.
Das Elbe Wochenblatt am Wochenende verlost eine Familienkarte (zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahre) für einen Tagesausflug von regiomaris nach Schleswig. Wie kann man gewinnen? Einfach folgende Frage beantworten: Seit wann gibt es die neue Ausstellung im Museum Haithabu? Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online oder telefonisch bei regiomaris. Senden Sie die Lösung per Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg, oder per E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de. In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist der 15. Mai. Bitte die Telefonnummer angeben, der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Tagesausflug „Schleswig“
Leistungen: Bahnfahrt, Linienbustransfer, Mittagessen und wahlweise zwei der folgenden Leistungen: Stadtführung, Schifffahrt auf der Schlei, Eintritt Wikinger Museum Haithabu und/oder Eintritt Landesmuseen im Schloss Gottorf bis 31. Oktober für 49 Euro (Familien 99 Euro) Infos und Buchungen im Internet unter www.regiomaris.de oder S 50 69 07 00.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.