Ausflugstipp der Woche

Ein Besuch von Schloss Glücksburg ist ein schöner Abschluss eines Ausflugs nach Flensburg. Foto: Flensburg Fjord Tourismus

Flensburg/Glücksburg: Stadtbummel, Schifffahrt, Schlossbesuch.

Von Horst Baumann. Flensburg zählt zu den schönsten Städten Norddeutschlands und bietet dem Besucher viele Attraktionen wie das Schifffahrtsmuseum, den Museumsberg oder die „Rote Straße“, die älteste Straße der Stadt. Von der Fußgängerzone zweigen unzählige Hinterhöfe ab, die Galerien, Kunsthandwerk und Gastronomie beherbergen.
Sonnabends findet man auf dem Südermarkt den größten Wochenmarkt im nördlichen Schleswig-Holstein, der ein reichhaltiges Angebot an regionalen Produkten offeriert. Ein Muss für jeden Besucher Flensburgs ist eine Schifffahrt zum Beispiel auf der Förde vorbei an den dänischen Ochseninseln nach Glücksburg, wo das gleichnamige Schloss mit seinem schönen Schloss-park einen Besuch wert ist.
Das Schloss Glücksburg, das 1582 bis 1587 erbaut wurde, gehört zu den bedeutendsten Schlossanlagen Nordeuropas. Öffentliche Schlossführungen gibt es dienstags, donnerstags und sonntags. Ergänzend zur Schlossbesichtigung bietet sich in Flensburg ein Stadtrundgang mit ortskundiger Führung an, der dienstags, freitags und sonnabends stattfindet. Flensburg ist mit dem „Schleswig-Holstein-Express“ der Deutschen Bahn alle zwei Stunden ohne Umsteigen erreichbar.
Veranstalter regiomaris bietet Tagesausflüge nach Flensburg als Komplettpaket an. Das Angebot umfasst die Bahnfahrt im Schleswig-Holstein-Tarif, ein Mittagessen im Restaurant „Cafe Central“, eine Schifffahrt von Flensburg nach Glücksburg mit „MS Viking“, den Eintritt ins Schloss Glücksburg mit Audioguide sowie den Linienbustransfer Glücksburg - Flensburg.
Das Wochenblatt verlost eine Familienkarte (zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahre) für einen Tagesausflug nach Flensburg von regiomaris. Wie kann man gewinnen? Einfach folgende Frage beantworten: Welche Buslinie verkehrt von Glücksburg nach Flensburg? Ein Tipp: Die Lösung erfährt man online oder telefonisches bei regiomaris. Senden Sie die Lösung per Postkarte an die Wochenblatt-Redaktion, Harburger Rathausstraße 40, 21073 Hamburg oder per E-Mail an post@wochen blatt-redaktion.de. In die Betreffzeile „Gewinne: regiomaris“. Einsendeschluss ist der 25. April. Telefonnummer angeben, der Gewinner wird benachrichtigt. Der Rechtweg ist ausgeschlossen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.