Zweite Liga: Gut gespielt, aber doch verloren

Heimfelds Mannschaftskapitän Lennart Gehl will mit seiner Mannschaft heute im Heimspiel gegen Klipper die ersten Zweitligapunkte ergattern. Foto: B. Gehl

Hockey: Niederlage zum Auftakt wirft die Herren der TG Heimfeld nicht um

Von Rainer Ponik. Mit einer 1:2-Niederlage sind die Hockeyherren der TG Heimfeld am vergangenen Wochenende in die neue Feldhockeysaison gestartet. Vor 120 Zuschauern, die das Bundesliga-Debüt des Aufsteigers gegen den TTK Sachsenwald auf der eigenen Anlage Am Waldschlößchen begleiteten, präsentierte sich das junge Team von Spielertrainer Alexander Otte in guter Form.
Die TGH wusste durch einen überlegten Spielaufbau und flüssiges Kombinationsspiel zu gefallen; einzig im Schusskreis agierten die Heimfelder mehrfach zu unentschlossen. So blieben einige gute Chancen ungenutzt. „In dieser Hinsicht muss-ten wir Lehrgeld zahlen“, kommentierte Alexander Otte, die Abschlussschwäche seiner Schützlinge. Insgesamt war er aber mit der Leistung seines Team recht zufrieden.
Obwohl die TGH über weite Strecken spielbestimmend war, waren es die Gäste, die kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung gingen. Tim Hirt erzielte in der zweiten Hälfte zwar den viel umjubelten 1:1-Ausgleich, doch TTK-Torjäger Finn Dabelstein, in der letzten Zweitligasaison sogar bester Zweitliga-Schütze, machte die Hoffnungen auf einen Punktgewinn drei Minuten vor Spielende mit seinem Treffer zum 1:2 zunichte.
„Wir haben gezeigt, dass wir gut mithalten können und brauchen uns auch vor den nächsten Gegnern nicht zu verstecken“, meinte Alexander Otte, der trotz der Auftaktniederlage zuversichtlich in die sportliche Zukunft blickt.
Etwas unübersichtlicher stellt sich die Situation derzeit bei den Heimfelder Damen dar. Die Mannschaft, die bei ihrer Suche nach einem neuen Trainer immer noch nicht fündig geworden ist, wurde am vergangenen Wochenende erst einmal von Herrenspieler Florian Stiller gecoacht. Das Spiel gegen Uhlenhorst Mühlheim ging zwar mit 1:4 verloren, doch „mit unserer Leistung gegen einen der Aufstiegsfavoriten können wir durchaus zufrieden sein“, postete das Team, das jetzt schon in seine dritte Zweitligasaison geht, über Facebook.
An diesem Wochenende haben die Heimfelder Hockeyladys gleich zwei Mal die Chance zu punkten. Am heutigen Sonnabend um 14 Uhr trifft die TGH am Waldschlößchen auf den Klipper THC, am morgigen Sonntag um 15.45 Uhr muss das Team zum schweren Auswärtsspiel nach Großflottbek reisen. Die Herren sind dagegen nur am heutigen Sonnabend, 16.15 Uhr, im Heimspiel gegen Klipper im Einsatz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.