Wochenendfeeling

Coole Leute: Mia Meyer kann sich beim Basketballkurs in der Schule zum Abschluss der Woche richtig verausgaben.

Die Kolumne von Mia Meyer.

Freitag 13 Uhr zehn. Das Ende der sechsten Stunde und endlich Wochenende. Aber nicht für mich. Während ein Großteil der Schüler ab jetzt die Freizeit genießen kann, habe ich erstmal drei Freistunden, bevor der Unterricht weiter geht.
Ich fahre nach Hause, es gibt Mittagessen und man gewöhnt sich schon an das Wochenendfeeling, wie jeden Freitag seit Beginn meiner Schullaufbahn. Deshalb kostet es mich eine gewisse Überwindung nach einer kurzen Entspannungsphase wieder nach draußen in die Kälte, auf den Weg zur Schule zu müssen.
Ungewohnt leer ist es freitags zu dieser Zeit. In der zehnten und elften Stunde finden nur die Sportkurse der Oberstufe statt und heute ist der Basketballkurs der einzige von ihnen.
Als ich gerade durch den Bio-Trakt gehe, begegne ich dem Hausmeister, der mich entgeistert anschaut und fragt „Wo willst du denn noch hin?“ Meine flüchtige Antwort lautet „Ich hab Sport.“ Viele Türen sind schon verschlossen, die Putzfrauen sind in vollem Gange und nicht einmal der Hausmeister rechnet jetzt noch mit Besuch.
Doch schon als ich den Innenhof betrete hört man die laute Musik aus der großen Sporthalle und jegliches Gefühl von Lustlosigkeit ist verflogen. Basketball ist einer meiner Lieblingskurse in der Schule, die Leute sind cool, man kann sich so richtig verausgaben und die Sportart ist ein guter Ausgleich zum Rudern. Kaum bin ich umgezogen und halte den Ball in den Händen fühle ich mich groß, breit und amerikanisch. Einen besseren Start ins Wochenende kann ich mir nicht vorstellen.

Mia Meyer (17) geht in die zwölfte Klasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und ist Leistungssportlerin im Ruderclub Sü-derelbe. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und auf dem Weg zum Abitur im nächsten Jahr alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.