Wildcard bringt Sharks-Ladys nach oben!

Sabrina Lange (l.), Trainer Jorge Munoz und Caroline Amelung freuen sich schon auf den Start in die neue Regionalligasaison. Foto: pr

Basketball: Neu zusammengestelltes Team startet in der 2. Regionalliga

Von Rainer Ponik. Die Hamburg Sharks sind bundesweit für ihre hervorragende Jugendarbeit bekannt. Bisher lag der Fokus des Vereins dabei vorrangig auf dem männlichen Nachwuchs. Mittlerweile haben sich die Sharks durch zahlreiche Jugendmeisterschaften und Nominierungen von Vereinsspielerinnen für den Landeskader einen Namen im weiblichen Bereich gemacht.
Jetzt erhielten die Sharks die Nachricht, dass der Spielausschuss der Regionalliga Nord dem Antrag auf eine Wildcard für die 2. Regionalliga zugestimmt hatte. Das vorgelegte Konzept, dass den Einsatz von eigens ausgebildeten jungen Talenten in den Mittelpunkt stellt, hatte überzeugt.
„Wir haben ein ehrgeiziges Team aus einer Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen zusammengestellt, dass mit viel Vorfreude und großer Motivation in jedes Training geht“, erzählt Trainer Jordi Munoz. Zu den Youngstern im Team zählen neben Antonia Kofahl, Fabienne Simon, Cara Rettmann sowie Antonia und Caroline Amelung auch die erst 16-jährige Vivien Stoll.
Am 1. Oktober kommt es im Pokalwettbewerb zum Aufeinandertreffen mit dem Ligakonkurrenten ETV. Das erste große Saisonhighlight folgt dann schon zwei Wochen später. Im ersten Regionalligaspiel geht es ausgerechnet gegen die Lokalrivalinnen der SG Harburg Baskets.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.