Viel Zeit zum Üben

Talentiert aber ungestüm: Laura Bunde brachte drei Körbe ins Ziel und handelte sich während ihrer 15-minütigen Einsatzzeit vier Fouls ein. Foto: rp

Harburg Baskets unterliegen Rotenburg mit 37:62

Von Rainer Ponik. Nach einem sicheren 75:56-Auftaktsieg beim MTV Treubund Lüneburg, zu dem Ina Bergmann (28) und Rebecca Kueny (22) einen Großteil der Punkte beisteuerten, verlief die Heimspielpremiere der SG Harburg Baskets gegen die BG Rotenburg-Scheeßel II weniger erfolgreich. „Wir wussten, dass es schwer werden würde, diesen Gegner zu stoppen, aber wir haben auch selbst schuld, dass es nicht geklappt hat“, ärgerte sich Trainer Denis Mangkod nach der 37:62-Schlappe.
Schon vor dem Anpfiff gab es für den SGHB-Coach – allerdings nur aus sportlicher Perspektive – die erste Hiobsbotschaft, denn Top-Spielerin Ina Bergmann erwartet Nachwuchs und wird der Mannschaft ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen.
Die Gäste machten von Anfang an viel Druck und zwangen die Baskets durch eine aggressive Pressdeckung immer wieder zu Fehlern. Erst nach acht Minuten glückte den Harburgerinnen der erste Korbtreffer aus dem Feld heraus, doch bis dahin war Rotenburg schon bis auf 20:9 davongezogen. In der Folgezeit wusste sich die Defense der Gastgeberinnen zwar deutlich zu steigern, doch im Angriffsspiel der Baskets passte nur wenig zusammen. Nur elf von 59 Versuchen fanden den Weg in den Korb. „Wir waren zu hektisch und haben zu viele leichte Würfe nicht ins Ziel gebracht“, so Mangkod.
Die Wurfausbeute war derart schwach, dass sich Andrea Kahle (7) und Laura Bunde (6) mit wenigen Punkten an die Spitze der internen Rangliste setzten. US-Amerikanerin Rebecca Kueny erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag und brachte den Ball lediglich von der Freiwurflinie aus ins Ziel.
„Wir werden die Partie jetzt schnell abhaken und uns intensiv auf die nächsten Spiele vorbereiten“, sagt Denis Mangkod. Mehr als zwei Wochen bleiben Zeit, um am Zusammenspiel und der konditioneller Verfassung der Mannschaft zu arbeiten, bevor es am Sonnabend, 29. Oktober, im Spiel beim Ahrensburger TSV wieder um Regionalligapunkte geht.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.