„Unglaublich viel Neues“

Kopfball in der Scharfschen Schlucht: Andre Daniel Danneberg (Klub Kosova, li.) gegen Daniel Meyer (Grün-Weiss Harburg). Die Wilhelmsburger siegten 3:1 und bleiben Tabellenführer. Foto: Köse

Kreis- und Bezirksliga: Die Derbys des Wochenendes

Waldemar Düse. Beide Klubs gehörten im bisherigen Saisonverlauf der Fußball-Bezirksliga Süd zu den positiven Überraschungen. Das direkte Aufeinandertreffen des Spitzenreiters Klub Kosova und des Aufsteigers Panteras Negras verspricht spannend zu werden.
Bis zum 19. Februar 2012 muss Panteras-Trainer Teodore Fici auf Gökhan Durak verzichten. Der 22-Jährige hatte beim 3:2-Heimsieg gegen das Schlusslicht Mesopotamien Anfang Oktober nach einer Tätlichkeit Rot gesehen und wurde daraufhin für acht Spiele gesperrt. Die Wilhelmsburger sind unter ihrem Trainer Thors-ten Beyer seit der 0:2-Niederlage zum Saisonauftakt im Derby bei Einigkeit ungeschlagen.
In der Kreisliga 1 müssen die Spieler des FC Süderelbe II seit einiger Zeit unter der Woche auf ihren Trainer Michael Hinrichs verzichten. Der ist nämlich seit zwei Wochen dabei, seine C-Lizenz zu „bauen“. Beim 5:1-Derbysieg gegen den FTSV Altenwerder II hatte Hinrichs erstmals seit vier Jahren teilweise eine Partie seiner jungen Mannschaft versäumt. In der ersten Halbzeit vertrat ihn Liga-Trainer Jean-Pierre Richter und übergab beim Zwischenstand von 3:0.
„Das hat uns natürlich allen zu denken gegeben“, so Hinrichs im Spaß. Am vergangenen Wochen-ende hatte es Hinrichs gerade so geschafft, rechtzeitig von der HFV-Sportschule in Jenfeld an die Winsener Straße zu hetzen. Das Ergebnis: Ein mühevoller 2:0-Sieg beim Schlusslicht Viktoria Harburg.
Daran wollte Hinrichs jedoch nur wenige Gedanken verschwenden. Viel mehr beschäftigten ihn die ersten Bausteine seiner Trainer-Ausbildung. „Man lernt dort unglaublich viel und neues, das öffnet den eigenen Kopf“, war er voll des Lobes über die Lehrstunden beim HFV-Sportlehrer Uwe Jahn.
Gegen den FC Türkiye II folgt für die Neugrabener nun die vierte Nagelprobe gegen ein Spitzenteam der Liga (morgen 15.00 Uhr). In den bisherigen gegen Buchholz 08 II (3:3), gegen Este 06/70 II (0:3) und gegen Türksport (2:4) ist dem Aufsteiger bislang noch kein „Dreier“ gelungen. Außerdem spielt Este 06/70 II gegen SV Wilhelmsburg II um 12.30 Uhr am Cranzer Estebogen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.