TVF: Heimspiel-Schlappe gegen Ahrensburg!

Energisch setzt sich Fischbeks Henrike Stanislawski hier im Zweikampf durch; am Ende nahmen aber die Gäste aus Ahrensburg die Punkte mit. Foto: rp

Landesliga: Fischbeks Handballerinnen verlieren zwei wichtige Punkte

Rainer Ponik; Hamburg-Süd

„Schade! Wir haben heute einfach nicht zu unserem Spiel gefunden“, schüttelte Natalia Bogucka nach der 20:23-Niederlage der Fischbeker Landes- liga-Handballerinnen im Heimspiel gegen den Ahrensburger TSV II den Kopf. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in der Sporthalle Quellmoor eine recht ausgeglichene Partie, in der die Gastgeberinnen aber stets
einem knappen Rückstand hinterher liefen.

„Noch haben wir alle Chancen“, so Natalia Bogucka

Nach dem Seitenwechsel brachte Britta Jonas den TVF schnell auf 14:15 heran, doch danach mussten die Fans einige Minuten auf den nächsten Torerfolg des Tabellenzweiten warten. „Unserem Angriffsspiel fehlten die Ideen, es war für den Gegner zu leicht zu durchschauen“, ärgerte sich Natalia Bogucka über die ungewohnt schwache Torausbeute. Auch die Fischbeker Abwehr präsentierte sich am vergangenen Samstag unter Normalform. „Es fehlte der letzte Biss, der unbedingte Wille zum Sieg“, zog Natalia Bogucka nach dem Abpfiff eine ernüchternde Bilanz.
Schließlich haben sich die Fischbekerinnen (jetzt 20:6-Punkte) den Aufstieg in die Hamburg-Liga zum Ziel gesetzt. Nach der dritten Saisonniederlage wuchs der Rückstand gegenüber Tabellenführer Altrahlstedt zwar auf vier Punkte an, doch „noch haben wir alle Chancen, ganz oben mit dabei zu sein“, ist Natalia Bogucka sicher. Führungsspielerinnen wie Spielmacherin Claudia Auricchio oder Rückraum-Ass Britta Jonas verfügen wie einige weitere Spielerinnen über Hamburg-Liga-Erfahrung und haben entscheidend dazu beigetragen, dass der TVF sich weiter Hoffnungen auf den Aufstieg in Hamburgs höchste Spielklasse machen kann. „Unsere größte Stärke ist aber die gute Abwehrarbeit“, betont Natalia Bogucka.
Nach einem spielfreien Wochenende geht es am Sonnabend, 4. Februar (18 Uhr, Halle Neumoorstück), im Heimspiel gegen Verfolger TH Eilbeck II um zwei wichtige Punkte. Mit einem Sieg gegen den Tabellendritten könnte der TVF seinen Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen und damit einen großen Schritt in Richtung Vizemeisterschaft machen. „Das wäre prima, denn der zweite Platz berechtigt zu einem Relegationsspiel um den letzten Aufstiegsplatz“, hofft Natalia Bogucka, dass ihre Mannschaft im nächsten Spiel zu ihrer gewohnten Leistungsstärke zurückfindet.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.