Türkiye und Eintracht Elbmarsch im Endspiel

50 Jahre Harburg-Pokal: Das Turnierplakat.

In den Halbfinalspielen des Harburg-Pokals fliegen die Oberligisten raus!

Von Waldemar Düse. Das hatten sich die beiden letzten noch verbliebenen Fußball-Oberligisten ganz anders vorgestellt. In den Halbfinalspielen des Harburg-Pokals setzte sich jeweils der Landesligist gegen den Oberliga-Aufsteiger durch. Der FC Türkiye mit 2:0 gegen den FC Süderelbe und Eintracht Elbmarsch mit 2:1 gegen den BSV Buxtehude.
Im ersten Halbfinale sahen die 130 Zuschauer auf der Jahnhöhe einen FC Türkiye, der trotz eines erneut in weiten Teilen ausgetauschten Kaders (17 aussortierte Akteure) bereits sehr präsent wirkte. „Diese Mannschaft könnte in der Meisterschaft etwas reißen“, so das Spielausschuss-Mitglied Ingo Brussolo. Obwohl die Saisonvorbereitung bei beiden Teams gerade erst begonnen hat, lieferten sie sich ein ansehnliches Duell. Dennoch war dem FC Süderelbe das beinharte Vorbereitungsprogramm anzumerken. Zweimal Aluminium – das blieb die bescheidene Ausbeute der Neugrabener. Die Treffer für den FC Türkiye erzielten Neuzugang Alex Pohlmann (35.) und Sascha de la Cuesta (57.).
Obwohl die Buxtehuder im Viertelfinale den Oberligisten Buchholz 08 ausgeschaltet hatten, gingen sie nicht als haushoher Favorit in das zweite Halbfinale, das ebenfalls einen überraschenden Ausgang nahm. Trainer René Klawon hatte mit einigen Personalproblemen zu kämpfen. Zwar brachte Salim Aichaoui (37.) die Buxtehuder mit 1:0 in Führung, aber Eintracht Elbmarsch drehte die Partie durch jeweils einen Treffer von Christian Spill (40.) und René Schade (53.). In einer immer hitziger werdenden Atmosphäre vergab der Buxtehuder Kevin Hahn kurz vor dem Schlusspfiff die glasklare Ausgleichschance.
Reichlich Diskussionsstoff im Publikum und unter Spielern, Trainern und Betreuern lieferten die Leistungen der jeweiligen Spielleiter, die nicht den ungeteilten Beifall Aller fanden. Reichlich Treibstoff, um die lautstarke Unzufriedenheit noch über den Schlusspfiff hinaus permanent am Kochen zu halten.
Das Enspiel zwischen dem FC Türkiye und Eintracht Elbmarsch steigt am morgigen Sonntag, 6. Juli, um 11 Uhr auf dem Sportplatz Jahnhöhe, Vahrenwinkelweg 28.

www.harburg-pokal.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.