Torjäger Karakus drückt Altona die Daumen

Da staunt auch der Schiedsrichter, wenn Kadem Karakus (Mitte) zum Schuss ansetzt. Foto: Düse

Beim Aufstieg des AFC in die Regionalliga würde Zonguldakspor in die Bezirksliga aufsteigen

Von Waldemar Düse. Viele Augen, die die Welt vorzugsweise durch die Fußballbrille betrachten, werden heute Nachmittag nach Eimsbüttel blicken, auch oder gerade aus dem Süden. Schafft der FC St. Pauli II nämlich den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord, dann steht auch der Landesliga-Zweite Klub Kosova als Aufsteiger in Hamburgs höchste Spielklasse, die Oberliga, fest.
Erleichtert wäre sicherlich auch der Spielausschuss des Hamburger Fußball-Verbandes, der ein erhebliches Problem vom Hals hätte. Bekanntlich hatte Kosova gegen die Ansetzung von Relegationsspielen gegen den Hammonia-Zweiten Protest eingelegt. Relegationsspiele müssten dann nicht mehr ausgetragen werden, weil beide Landesliga-Zweite in die Oberliga aufsteigen würden.
Alle aus dem Süden, die es angeht, blicken nach Eimsbüttel? Nein nicht alle. Dem Vernehmen nach soll sich Thorsten Beyer aus dem Trainerteam Kosovas sogar auf den Weg nach Goslar gemacht haben, um sich das Duell der Goslarer gegen Eintracht Norderstedt zu Gemüte zu führen. Die Goslarer rangieren derzeit zwei Punkte hinter St. Pauli II auf dem ersten Abstiegsrang.
In den Ligen darunter wird es noch komplizierter. Neben den Bezirksliga-Meistern steigen noch drei weitere Bezirksliga-Zweite auf. Errechnet nach dem Quotienten der erreichten Punkte geteilt durch die Anzahl der Spiele. Sollte sich Oberligist Altona 93 in der Aufstiegsrunde ebenfalls für die Regionalliga qualifizieren, stiegen auch alle vier Bezirksliga-Vizemeister auf. Ungeteilte Freude würde dann wohl auch in Finkenwerder herrschen. Der derzeitige Dritte würde als Quotientenbester ebenfalls in die Landesliga aufsteigen.
Für diesen Fall würden aus der Kreisliga neben den Meistern auch alle Vizemeister in die Bezirksliga aufrücken. Aus dem Süden wären das Zonguldakspor und Dersimspor II sowie Juventude. Sollte Altona 93 sich in der Aufstiegsrunde nicht durchsetzen, würden nur die sieben quotientenbesten Kreisliga-Zweiten aufsteigen.
Und wenn wir schon einmal bei Zahlenspielchen sind: Kein anderer Spieler bis hinunter in die Kreisliga hat bereits so viele Tor geschossen wie Kadem Karakus. Der Torjäger des Kreisliga-Meisters Zonguldakspor hat vor dem abschließenden Saisonspieltag das Kunstleder schon 56 Mal im gegnerischen Netz versenkt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.