Tore für die Minis der SG Wilhelmsburg

Die Handballkinder der SG Wilhelmsburg mit einem der vier neuen Handballtore in der Halle Dratelnstraße. Foto: pr

Regionalausschuss Wilhelmsburg-Veddel spendiert vier kleine Handballtore

Von Sabine Langner. 2.300 Euro hat der Regional-aussschuss Wilhelmsburg-Veddel locker gemacht, damit jetzt auch die kleinsten Handballer der SG Wilhelmsburg (SGW) ordentlich trainieren können.
Ein normales Handballtor ist zwei Meter hoch – unerreichbar für kleine Sportler. Aus diesem Grund spielen die Kinder eigentlich mit 1,60-Meter hohen Toren. Aber für solche Tore fehlte bisher das Geld. Nun kam ein Scheck mit der Begründung „Die SG Wilhelmsburg macht mit viel ehrenamtlichen Engagement hervorragende Jugendarbeit. Es ist schön, wenn die Politik hier helfen kann“, hieß es in dem Begleitschreiben des Regionalausschusses. Ihren ersten Einsatz haben die Tore auch schon überstanden: Die SGW lud rund 120 Jungen und Mädchen zwischen vier und acht Jahren aus dem gesamten Süderelberaum zu einem Fest in die Sporthalle Dratelnstraße ein. Tanja Petersen, Sportwartin bei der SG Wilhelmsburg, zeigte sich begeistert: „Ich hoffe, dass noch mehr Kinder aus Wilhelmsburg Lust auf Handball bekommen. Bei uns sind alle willkommen.“

Tainingszeiten der SG Wilhelmsburg

Die Trainingszeiten für die fünf- bis achtjährigen Kinder finden in Halle 1 der Sporthalle Dratelnstraße dienstags von 17 bis 18.30 Uhr statt. Die Vier- bis Achtjährigen trainieren freitags von 16.30 bis 18 Uhr in Halle 2.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.