Tapetenwechsel

Internationale Juniorenregatta München: Mia Meyer sitzt im zweiten Boot von vorne auf Position eins (ganz re.). Im Finalrennen waren ansonsten noch Deutschland, Spanien, Österreich und Großbritannien (von vorne) am Start.

Die Kolumne von Mia Meyer.

Auf dem Weg in die Volljährigkeit wurde es Zeit für einen Tapetenwechsel. Nach fast fünf Jahren Training an der Sü-derelbe will ich Neues ausprobieren und bin nun in der Trainingsgruppe des Hamburger und Germania Ruderclubs, dem ältesten Ruderverein Deutschlands. Ich starte aber weiterhin für den Ruderclub Süderelbe, nicht nur, weil der an der Alster gelegene Verein keine Frauen aufnimmt, sondern auch, weil mich die Nähe zur Süderelbe, die zusammengewachsene Gemeinschaft und viele positive Erinnerungen an erfolgreiche Jahre stark mit dem RCS verbinden.
Mit meiner neuen Trainingsgruppe, bestehend aus vier Jungs und einem Mädchen, alle zwischen 16 und 18 Jahre alt, fuhr ich nach München zur Internationalen Juniorenregatta. Nach der langen Hinfahrt und dem Training fielen Maria und ich erschöpft in unsere Betten und es dauerte nicht lange bis wir tief und fest schliefen, bis plötzlich mein Handy klingelte. Im ersten Moment dachte ich, es sei schon morgens und der Wecker holte mich aus dem Schlaf, doch auf dem Display sah ich meine Schwester verschmitzt lächeln. Leicht in Sorge, dass zu Hause irgendetwas passiert sein könnte, nahm ich ab und war völlig überrascht, als sie mir zum Geburtstag gratulierte.
Ich konnte es kaum abwarten, zu Hause persönlich die Glückwünsche entgegen zu nehmen, doch zuvor mussten die bevorstehenden Rennen am Wochenende noch bestritten werden. Im Einer hatte ich fast ausschließlich internationale Gegner und war mit einem 10 Platz insgesamt einigermaßen zufrieden. Am Tag darauf fuhr ich Doppelvierer, und wir konnten unser Ziel, aufs Siegertreppchen zu fahren, überraschend mit einem dritten Platz erreichen.

Mia Meyer (18) geht in die zwölfte Klasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und ist Leistungssportlerin im Ruderclub Süderelbe (Internet http://www.rc-suederelbe.de). Was sie in ihrer Sportlerkarriere und auf dem Weg zum Abitur in diesem Jahr alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.