Stark gegen Rissen!

Co-Trainer Philipp Roloff (r.) – hier bei einer Auszeit mit seinem Team – hat seine Mannschaft gut auf das Duell mit Bundesligaabsteiger Rissen vorbereitet. Foto: Rainer Ponik

Heimfelder Hockeyherren besiegten Erstligaabsteiger

Von Rainer Ponik. Es war ein Wochenende nach dem Geschmack der Heimfelder Hockeyfans: Sowohl das Bundesliga-Herrenteam als auch die Regionalligadamen präsentierten sich in guter Form und unterstrichen, dass sie im Kampf um die Meisterschaft gute Chancen haben.
Nach dem 4:3-Sieg gegen den DTV Hannover konnten die Herren auch ihr zweites Heimspiel gegen den THK Rissen gewinnen. Es war schon beeindruckend, in welch souveräner Manier die Mannschaft von Alexander Otte, der diesmal allerdings fehlte, weil er zeitgleich für den Club an der Alster eine Bundesligapartie bestritt, den Bundesligaabsteiger an die Wand spielte.
„Die Mannschaft war von Anfang an sehr aufmerksam und hat ihre Chancen im Gegensatz zum Gegner eiskalt genutzt“, lobte Co-Trainer Philipp Roloff, der das Team sehr gut eingestellt hatte, seine Schützlinge.
Die Tore für die Harburger erzielten Dennis Stiller (3), Lasse Simson (3), Max Bonz (2) und Tobias Dibbern.

Die TGH-Ladys sind jetzt Tabellenführer

Durch den Sieg verbesserte sich die TGH auf den vierten Tabellenplatz und kann an diesem Wochenende mit zwei weiteren Heimsiegen die Tabellenspitze angreifen. Schon am heutigen Sonnabend, 12. Dezember, trifft die TGH um 12 Uhr in der Halle Kerschensteiner Straße auf den Tabellenletzten DHC Hannover. Morgen um 13 Uhr wird es dann vermutlich ungleich schwerer, dann ist in der „Kersche“ Tabellenführer TTK Sachsenwald zu Gast.
Auch die Heimfelder Damen führen die Tabelle nach zwei Heimspielerfolgen an. Vor einer Woche vernaschte das Team von Alexander Linss und Gylla Rau den Bremer HC mit 8:3. Anfangs sah es nicht nach einem klaren Erfolg der Harburgerinnen aus, denn der BHC ewischte den besseren Start und ging früh mit 2:0 in Führung. Jana Sprengel (per Siebenmeter) und Josi Düring brachten die TGH mit ihren Treffern bis zur Halbzeit aber wieder auf Kurs. Jana Sprengels zweiter Treffer ebnete dann den Weg zum Sieg, den Lucie Düring (2), Constanze Schumann-Plekat, Josi Düring und Lea Dietrichs mit weiteren Toren herausschossen.
Einen Tag später konnte die TGH auch das Auswärtsspiel beim Polo Club sicher für sich entscheiden.
Constanze Schumann-Plekat (2), Lea Dietrichs (2), Jana Sprengel, Josi Düring und Lucie Düring erzielten die Tore beim 7:4-Erfolg, der die TGH auf Platz eins katapultierte.
Nach einem spielfreien Wochenende will die TGH in einer Woche im Auswärtsspiel beim DTV Hannover versuchen, die Tabellenspitze erfolgreich zu
verteidigen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.