Sport mit Holzhammer-Methode

Es ist durchaus spektakulär, was Spitzenspieler wie der amtierende Deutsche Meister Wolfgang Usbeck mit Schläger und Kugel so anstellen können. Foto: pr

Tag der offenen Tür bei der TG Heimfeld

Von Rainer Ponik. Als Peter Posselt vor zwölf Jahren nach Rissen fuhr, wollte er eine weitgehend unbekannte Sportart sehen. Dort wurde bereits intensiv Golfkrocket gespielt. Das Mitglied der TG Heimfeld ließ sich das Spiel zeigen und war begeistert.

Heimfeld ist das Golfkrocket-Mekka in Deutschland

Posselt lud die Rissener Krocketfreunde im Sommer 2004 zu einem Probespiel nach Heimfeld ein, an dem sich auch zahlreiche Interessenten aus den Reihen der TGH beteiligten. „Das brauchen wir hier auch“, lautete das Fazit des Testspiels. Der 4. April 2005 wurde schließlich zur Geburtsstunde der Golfkrocket-Abteilung der TGH, die heute mit ihren etwa 25 Mitgliedern zu den größten in Deutschland zählt.
Seit einigen Jahren finden die Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften auf der heimischen Anlage Am Waldschlößchen statt, weil hier – in Deutschland einmalig – vier Rasenplätze zur Verfügung stehen, so dass acht Spiele gleichzeitig ausgetragen werden können. Erfolgreichste Clubmitglieder sind Andrea Seibt (Deutsche Vizemeisterin 2006), Görs Rittich (DM-Vize 2009; Norddeutscher Meister 2014) und Hans Joachim Haldenwanger, der im letzten Jahr Norddeutscher Vizemeister wurde.
Am morgigen Sonntag, 17. April, finden zwischen 11 und 14 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ bei der TG Heimfeld statt. Dabei wird jedem Interessenten die Gelegenheit gegeben, selbst einen Schläger in die Hand zu nehmen und mitzuspielen.
❱❱ www.tg-heimfeld.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.