Spitzenspiel auf der Jahnhöhe

Fußball-Bezirksliga: Harburger TB spielt gegen Kosova.

Gehen die Meistertitel in der Fußball-Bezirksliga Süd und Kreisliga 1 in dieser Saison nach Harburg oder nach Wilhelmsburg? Am heutigen Sonnabend, 17. März spielt der Harburger TB (HTB) um 14 Uhr auf der Jahnhöhe gegen Bezirksliga-Spitzenreiter Kosova. Die Wilhelmsburger, die den Vertrag mit Trainer Thorsten Beyer gerade bis zum Saisonende 2013 verlängert haben, sind seit acht Spielen ungeschlagen.
„Wir freuen uns auf dieses Duell, sein Ausgang bestimmt für uns den Rest der Saison“, blickt HTB-Trainer Ingo Brussolo der Begegnung entgegen. „So gesehen, ist es für uns ein Endspiel.“
Im Abstiegskampf scheinen die drei Absteiger mit Schlusslicht Nettelnburg-Allermöhe II, dem Zweitletzten Wellingsbüttel II und Mesopotamien so gut wie festzustehen. Zwar trifft die Mannschaft von Trainer Peter Caspar noch auf die beiden hinter ihm liegenden Teams, kann in direkten Duellen gegen die vor ihm noch in Reichweite liegenden Mannschaften nur noch gegen Dersimspor punkten. Der Mannschaft von der Baererstraße steht das Wasser jetzt nicht mehr bis zur Oberkante Unterlippe: Der Klub konnte dem ASV Hamburg den Einsatz eines nicht-spielberechtigten Akteurs nachweisen. Aus dem 0:2 vom 26. Februar wurde flugs ein 3:0 und nun zwölf Punkte Abstand auf die Abstiegsränge.
In der Kreisliga 1 konzentriert sich das Interesse auf die Partie des Zweiten FC Süderelbe II und des Dritten SV Wilhelmsburg II, beide nur durch einen Zähler voneinander getrennt. Weil auch die beiden Trainer Michael Hinrichs und Hans-Jürgen Fischer das M(eister)- oder A(ufstieg)-Wort nicht zum Tabu erklärt haben, darf ein Duell mit offenem Visier erwartet werden.
Weil der abstiegsbedrohte Gegner Dersimspor II am 19. Februar gegen den FC Süderelbe II ebenfalls einen „altersmäßig nicht-spielberechtigten“ Akteur eingesetzt hatte, bekam er eine Geldstrafe von 150 Euro aufgebrummt. Punkte hat Dersimspor dadurch nicht verloren, die Partie war ohnehin mit 1:4 verloren gegangen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.