Sonne, Strand und Kängurus

Spontan nach Australien? Mia Meyer könnte dort eine gute Freundin besuchen.

Die Kolumne von Mia Meyer.

Vor fünf Monaten ist Jessi, eine meiner besten Freundinnen zum Arbeiten und Reisen, mit dem „work&travel“-Programm einer Organisation nach Australien geflogen. Die Zeit davor haben wir nochmal in vollen Zügen ausgenutzt, uns fast jeden Tag getroffen und alle Erlebnisse geteilt. Der Abschied fiel dann natürlich umso schwerer.
Was wir erleben, erzählen wir uns auch jetzt noch bis ins kleinste Detail über Facebook. Durch die Zeitverschiebung von zehn Stunden ist die Kommunikation zwar meistens nach jeder Nachricht unterbrochen, doch dafür ist die Berichterstattung dann noch länger und ausführlicher. Sie sagt mir immer ehrlich ihre Meinung und gibt mir Ratschläge, die Gold wert sind. Es ist gut, die Dinge noch einmal aus einer anderen Sicht zu beleuchten, doch so können die eigenen Pläne auch ziemlich durcheinander gebracht werden. Zum Beispiel riet sie mir, mit dem Studienbeginn lieber noch bis zum Wintersemester zu warten, bis ich mir mit der Studienwahl komplett sicher bin. Vielleicht werden wir nie wieder so lange Pause machen können wie jetzt. Alles was sie mir schreibt hört sich so plausibel an, doch in dem Punkt mache ich mir selbst den Druck, etwas „Richtiges“ anzufangen.
Oder soll ich Jessis Vorschlag nachkommen und spontan doch noch einen Flug nach Australien buchen? Spaß macht es auf jeden Fall, diesen Gedanken weiter zu spinnen.

Mia Meyer (18) ist Abiturientin des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und ehemalige Leistungssportlerin im Rudern. Im nächsten Jahr wird sie ein Studium beginnen. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und in der Zeit vor dem Studienbeginn alles erlebt, steht bis zum Jahresende in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.