Sharks sind erfolgshungrig!

Zwei Bundesligateams auf einen Blick: In Hittfeld wollen sowohl die U16- und die U19-Junioren der Hamburg Sharks morgen mit einem Sieg in die neue Spielzeit starten. Foto: pr

Basketball: Hittfelder Bundesligateams mit neuem Konzept.

Von Rainer Ponik.
Der Countdown läuft: In nicht einmal 24 Stunden starten die Jugend-Bundesliga-Basketballer (JBBL) der Hamburger Sharks in die neue Spielzeit. Ihr erstes Heimspiel gegen die BG Holstein, das am morgigen Sonntag, 21. Oktober, um 11 Uhr in der Hittfelder Sporthalle am Peperdieksberg angepfiffen wird, wollen die Schützlinge von Headcoach Lars Mittwollen unbedingt gewinnen.
„Unser Ziel ist es, in die Play-Offs einzuziehen“, formuliert der Trainer das hoch gesteckte Saisonziel. Gemeinsam mit dem neu ins Trainerteam aufgerückten Ulrich Hoppenau und Co-Trainer Arne Bens hat Mittwollen seine Mannschaft in den letzten Wochen intensiv auf die Vorrundenspiele vorbereitet. Neben Erwin Nkemazon und Noel Okona verfügen noch vier weitere Spieler bereits aus dem letzten Jahr über Spielerfahrung in Deutschlands höchster Spielklasse.
Neben dem regelmäßigen
Teamtraining und Kurz-Trainingslagern steht auch in den nächsten Monaten immer wieder Einzeltraining auf dem Programm. „Diese intensive Form des Leistungssports ist nur möglich, wenn alle Förderer Hand in Hand arbeiten und die schulischen Leistungen der Spieler es zulassen“, so Mittwollen. Dazu zählen auch Fördermaßnahmen bei schulischen Problemen. Auch wenn es in Hamburg derzeit keine Bundesliga-Herrenmannschaft gibt sollen Talente an den Profisport herangeführt werden.
Dieses Vorhaben kann auch deshalb gelingen, weil die Sharks in der neuen Spielzeit nicht nur in der U16-Bundesliga (JBBL), sondern erstmals auch in der U19-Nachwuchs-Baskeketball-Bundesliga (NBBL) mit einem Team vertreten sind. Das NBBL-Team der Sharks, das mit dem Bramfelder SV kooperiert, wird von Johannes Knabe gecoacht. Dem erfahrenen Trainer, der gleichzeitig auch Herrentrainer des Regionalligateams aus Lüneburg ist, stehen der ehemalige Italien-Profi Fuad Mujanovic als Co-Trainer und Frank Parohl als Teammanager hilfreich zur Seite. Ziel der Mannschaft, in die letztjährige JBBL-Leistungsträger wie Kapitän Till Tegeler, Marco Koeppe und Kristoffer von der Ohe aufgerückt sind, ist es, sich in der neuen Spielklasse zu etablieren. Ihr erstes Spiel bestreiten die Sharks Hamburg/Bramfeld ebenfalls am morgigen Sonntag. Im Anschluss an das Spiel des JBBL-Teams trifft die Mannschaft um 14 Uhr am Peperdieksberg auf die Eisbären Bremerhaven.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.