Sharks schaffen Bundesliga-Aufstieg!

Zielstrebig setzten sich die Sharks immer wieder unter dem Korb durch.

U19 Junioren Basketballnachwuchs mussten lange zittern.

Von Rainer Ponik. Die U19-Junioren der Hamburg Sharks sind wieder erstklassig: Der Basketballnachwuchs aus Hittfeld konnte sich mit der Unterstützung des Kooperationspartners BG Hamburg-West am vergangenen Wochenende im Qualifikationsturnier durchsetzen und sich den Aufstieg in die Nachwuchs-Bas-ketball-Bundesliga (NBBL) sichern.
Nachdem die „Haie“ in der
ersten Runde in der eigenen Halle am Peperdieksberg durch Siege gegen den Mitteldeutschen BC (82:65) und den TSV Kronshagen (69:62) den Einzug in die alles entscheidende zweite Runde geschafft hatten, konnten sie sich auch im zweiten Qualifikationsturnier durchsetzen.
Die Voraussetzungen waren nicht ideal: Nach der Erstrundenniederlage gegen die Braunschweig Phantoms (67:81) konnten den Sharks in den Duellen mit der BA RASTE/ Münster und den Young Twis-ters Rendsburg nur Siege weiterhelfen.
Entsprechend motiviert starteten die „Haie“ ins Spiel gegen Münster. Es gelang den Sharks, die wieder auf den Heimvorteil bauen konnten, zwar nie, sich entscheidend abzusetzen, doch weil sie den herausgespielten Vorsprung bis zum Ende erfolgreich verteidigten, reichte es schließlich zum wichtigen 88:76-Sieg.
Im zweiten Spiel gegen den Rendsburger Basketballnachwuchs taten sich die Gastgeber lange Zeit schwer und führten zur Halbzeit nur knapp. Im dritten Durchgang ging dann aber ein Ruck durch das Team. Mit hohem Tempo, großem Kampfgeist und vielen gelungenen Kombinationen wurde der Vorsprung Punkt für Punkt ausgebaut. Die Sharks trafen aus allen Lagen und warfen einen 87:53-Erfolg heraus.
Weil Münster im abschließenden Spiel gegen Braunschweig lange Zeit deutlich vorn lag, mussten die „Haie“ dennoch um die erfolgreiche Qualifikation bangen. In der Schlussphase konnten die Braunschweiger den Rückstand aber so entscheidend verkürzen, dass die Sharks im anschließenden Dreiervergleich Platz zwei belegten und gemeinsam mit Braunschweig in die U19-Bundesliga aufsteigen dürfen. „Damit ist gesichert, dass die Jungs in Zukunft weiterhin auf hohem Niveau Basketball spielen können“, freute sich Teammanager Lars Mittwollen.
Beste Korbjäger der Sharks waren Mubarak Salami (62 Punkte), Ben Fiedler (32), Joschua Simon (19) sowie Kristoffer von der Ohe und Joshua Hollatz (je 15).
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.