Sharks marschieren, Sharks verlieren!

Finn Niklas Höbermann bot im Spiel bei der BG Holstein eine starke Leistung und erzielte insgesamt 17 Punkte.

U19-Junioren bisher sieglos – JBBL-Team zurück in der Erfolgsspur.

Von Rainer Ponik. Nach der ersten Saisonniederlage im Lokalderby gegen die Piraten Hamburg haben die U16-Basketballer der Hittfeld Sharks im Bundesliga-Auswärtsspiel bei der BG Holstein wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden.
Die „Haie“ gingen von Anfang an sehr konzentriert ins Spiel und setzten den Gegner, wie schon im Hinspiel, enorm unter Druck. So führte man bereits nach dem ersten Viertel mit 35:12. Auch in den folgenden Spielabschnitten dominierten die Sharks das Spielgeschehen und siegten am Ende sehr deutlich mit 92:45. Da das Spiel bereits sehr früh entschieden war, nutzte Trainer Lars Mittwollen die Gelegenheit, allen zwölf mitgereisten Spielern Einsatzzeiten zu ermöglichen. „Das heutige Reboundverhalten hätte gegen einen stärken Gegner nicht ausgereicht, doch insgesamt bin ich mit der Leistung meines Teams zufrieden“, zog der Hittfelder Coach nach dem Schlusspfiff eine kurze Bilanz. Beste Korbschützen auf Seiten der Sharks waren diesmal Noel Okona (18 Punkte), Jacob Hollatz (17), Marcel Hoppe (17) und Finn Niklas Höbermann (17).
Der nächste Spieleinsatz steht den „Haien“ schon am kommenden Sonntag, 16. Dezember, bevor: Im Heimspiel in der Halle Peperdieksberg treffen die Gastgeber dann um 11 Uhr auf die Eisbären Bremerhaven.
Während die U16-Basketballer bislang nur ein Spiel verloren haben, wartet das U19-Bundesligateam der Sharks immer noch auf den ersten Saisonerfolg. Auch in der sechs-ten Partie bei den Young Dragons in Münster wollte sich der erste Sieg nicht einstellen. Viele Ballverluste und eine schwache Trefferquote sorgten dafür, dass die Hamburger bereits zur Halbzeit mit 37:21 in Rückstand gerieten. Am Ende unterlagen die Sharks den „Drachen“ klar mit 52:72. Die meisten Korbpunkte für das NBBL-Team erzielten Jacob Rühl (15) und Marco Koeppe (10). Im nächsten Spiel müssen sich die „Haie“ nun am morgigen Sonntag, 9. Dezember, (14 Uhr, Peperdieksberg) in eigener Halle mit dem ebenfalls noch sieglosen Team vom TSV Neustadt auseinandersetzen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.