Schluss nach sechs Jahren

Lachend in Altenwerder: Das Trainerduo Thorsten Bettin (l.) und Manuel Garcia. Foto: Düse

Fußball: FTSV Altenwerder sucht Nachfolger für Thorsten Bettin und Manuel Garcia

Von Waldemar Düse. Beim Fußball-Bezirksligisten FTSV Altenwerder geht eine Ära zu Ende. Seit dem Sommer 2010 hatte das Gespann Thorsten Bettin und Manuel Garcia die
Ligamannschaft trainiert. Zum Saisonende beenden die Beiden ihre Arbeit. Dem Vernehmen nach aus beruflichen Gründen. Bettin soll neuer Edeka-Marktleiter in der Hafen-City werden. Zuvor hatte das Duo von 2000 bis 2007 beim FC Süderelbe und von 2007 bis April 2010 beim ESV Einigkeit die sportliche Verantwortung getragen.
Über die Nachfolge ist noch nicht entschieden. Der Verein hat dem Trainergespann der in der Kreisliga spielenden Zweiten Mannschaft, Muharrem Tan und Peter Lemke, ein Angebot gemacht. Derzeit laufen Gespräche zwischen dem Ersten Vorsitzenden Torsten Müsse, dem Zweiten Vorsitzenden Kjell Meier und der Mannschaft. „Wir werden das aber nur machen, wenn die Ligamannschaft dahinter steht“, so Tan. „Sollte sie sich für eine externe Lösung entscheiden, werden wir aber nicht beleidigt sein.“
In jedem Fall werde das Tandem Tan/Lemke auch in der kommenden Spielzeit beim FTSV tätig sein, entweder in der
Bezirks- oder in der Kreisliga. Und das schon, um die bislang ziemlich missratene Saison wieder gerade zu biegen. Rang zehn im hinteren Niemandsland der Tabelle ist nicht unbedingt ein Grund zum Angeben.
„Wir haben Fehler gemacht und ich fühle mich in meiner Trainerehre gekränkt“, sagt der seit zehn Jahren als Trainer tätige Tan. Diese Fehler müssten korrigiert werden. Zukünftig wolle man keine Spieler mehr an die Ligamannschaft abgeben, um mehr Konstanz in die Entwicklung der Mannschaft zu bekommen.

Türkiye II: Trainerwechsel in der Winterpause

Ein wenig korrigiert hat auch der FC Türkiye bei seiner in der Bezirksliga um den Klassenerhalt kämpfenden Zweiten Mannschaft. In der Winterpause wurde Gunnar Mahncke als Trainer von Serkan Albayrak abgelöst. Noch rangiert der zweite Anzug des Oberligisten auf dem ersten Abstiegsplatz. Vier Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz sollen auch durch vermehrte Leihgaben aus der A-Jugend und dem Oberligakader aufgeholt werden. In den ist A-Jugend-Coach Benjamin Hübbe als Co-Trainer aufgerückt, nachdem Oliver Kral der Landesgrenze „in beiderseitigem Einvernehmen“ den Rücken gekehrt hat
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.