Ruhig wie Bolle

Im Spiel beim SC Vier- und Marschlande sorgte die eingewechselte Ilijana Kljajic (ESV Einigkeit, li.) für neuen Schwung im Angriffsspiel. Foto: rp

Frauenfußball-Verbandsliga: Einigkeits Trainer glaubt an den Klassenerhalt

Von Rainer Ponik. Dieses Frauenteam hat das das Zeug, sich in der Verbandsliga zu etablieren: Aufsteiger ESV Einigkeit Wilhelmsburg konnte bislang zwar keines der ersten sieben Punktspiele gewinnen, doch der Trainer des Tabellenletzten lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen. „Ich habe keine Angst vor dem Abstieg, weiß, dass wir stark genug sind, um die Klasse zu halten“, sagt Matthias Bolle.
Das zeigte seine Mannschaft zuletzt auch im Auswärtsspiel beim SC Vier- und Marschlande, wo der ESV einen 0:2-Halbzeitrückstand aufholen konnte. Nachdem die Gäste die erste Halbzeit regelrecht verschlafen hatten, starteten sie nach dem Wechsel eine beeindruckende Aufholjagd.
Dem flüssigen Kombinationsspiel der Wilhelmsburgerinnen hatten die Gastgeber kaum noch etwas entgegenzusetzen. So kam es nicht von ungefähr, dass Neuzugang Aydin Songül (wechselte vom Regionalligateam des HSV an die Dratelnstraße) und die eingewechselte Cidem Yaman den Rückstand ausgleichen konnte. „Wenn wir unsere Chancen konsequenter genutzt hätten, wären wir hier als Sieger vom Platz gegangen“, zog Bolle Bilanz.
In sieben Spielen konnte Einigkeit erst sechs Tore erzielen, doch „vor dem meisten Gegnern in Hamburgs stärkster Spielklasse brauchen wir uns nicht zu verstecken“. Der 22er-Kader wurde neben Songül mit Elma Setkic, Anita Mews und Yvonne Reinstorf (Fleestedt) verstärkt.
„Die stärksten Gegner haben wir hinter uns. In Niendorf, Altona und gegen Wellingsbüttel können wir bestimmt ein paar Punkte sammeln“, glaubt Shebnam Ruhin, die wie das Gros des Team schon von Kindesbeinen an beim ESV Fußball gespielt hat.
Vielleicht glückt den Spielerinnen aber auch schon im Heimspiel am morgigen Sonntag, 6. Oktober, (15 Uhr Sportplatz Dratelnstraße) gegen den Tabellenvierten FC St.Pauli eine Überraschung.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.