Rot Weiss: Mit über 100 Toren an die Spitze?

Wilhelmsburgs Ismail Toprak (l.) versucht hier im Süd-Derby bei Vorwärts Ost an Max Weiß vorbeizukommen. Foto: Ponik

Fußball-Kreisliga: Die Wilhelmsburger können morgen bei Dersimspor II spitze bleiben

Von Rainer Ponik. Noch vor einem Jahr krebste die Ligaelf des SV Rot Weiss Wilhelmsburg im unteren Mittelfeld der Kreisliga 1 herum, stellte mit 72 Gegentoren die zweitschwächste Defensive und schloss die Serie mit gerade einmal drei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze ab. Heute reiben sich viele Fußballexperten die Augen, wenn sie auf die Tabelle schauen. Das Team vom Rotenhäuser Damm ist Spitzenreiter und hat gute Chancen, in die Bezirksliga aufzusteigen. „Die Trainingsbeteiligung ist sehr gut und der Zusammenhalt unter den Spielern großartig!“, nennt Trainer Erdal Kilic zwei Gründe für den Höhenflug.
Hinzu kommt, dass sich die Mannschaft vor Saisonbeginn mit wertvollen Zugängen verstärken konnte. Vor allem Torjäger Murat Bayram (kam vom Harburger Türksport) und Muhammed Ceylan, der mit Mustafa Okur und Diogo Miler Lourenco von Türkiyes zweiter Mannschaft zu Rot Weiss wechselte, haben sich zu Führungsspielern des Tabellenführers entwickelt.
Murat Bayram erzielte in den bisherigen 24 Punktspielen 39 Treffer und hat großen Anteil daran, dass die Elbinsulaner mit 99 Toren über den besten Liga-Angriff verfügt. Weil es in den letzten Monaten auch der Abwehr um Keeper Sükrü Ayver gelungen ist, konstant gute Leistungen zu erbringen, kassierte die Elf bislang die wenigsten Gegentore aller 16 Kreisligateams.
Auch am Montag hielt Sükrü Ayver seinen Kasten sauber. Beim 5:0-Sieg über den abstiegsgefährdeten SV Vorwärts Ost ging Rot Weiss erst kurz vor dem Seitenwechsel durch Tore von Murat Bayram und Diogo Miler Lourenco mit 2:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause schossen Murat Bayram (zwei) und Gökhan Durak dann noch einen standesgemäßen Sieg heraus.
Am morgigen Sonntag, 12. April, dürfte es für die Kilic-Elf dagegen weitaus schwieriger werden, drei Punkte zu ergattern. Im Kreisliga-Spitzenspiel muss RWW nämlich bei Verfolger Dersimspor II antreten, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto hatals die Gäste. „Wir werden konzentriert ins Spiel gehen und unseren Platz verteidigen“, verspricht Erdal Kilic. Sollte das nicht gelingen, kann sich Rot Weiss die Tabellenführung bereits am kommenden Dienstag, 14. April, zurückholen. Im Nachholspiel ist dann um 19 Uhr der Harburger TB II am Rotenhäuser Damm zu Gast.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.