Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball

Bobby Wood war der Torschütze für den HSV beim Hinspiel gegen den FC Ingolstadt diese Saison. Beim Rückspiel in Ingolstadt am Samstag findet der 13. Erinnerungstag im deutschen Fußball für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Foto: HSV
Das Konzentrationslager

Auschwitz wurde am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee befreit. An diesem Tag, der seit nunmehr 72 Jahren Erinnerungstag für die Opfer des nationalsozialistischen Terrors ist, gedenken auch die Vereine im deutschen Fußball – zusammen mit den Fans – allen Menschen, die durch die Nazi-Diktatur und den Folgen der Gräueltaten ihrer Heimat entrissen und in die Ungewissheit der Flucht getrieben wurden, derer, die es schafften an anderen Orten Fuß zu fassen und derer, für die Flucht oder Fluchtversuch keine Rettung bedeuteten. In diesem Jahr findet der 13. Erinnerungstag im deutschen Fußball an den Spieltagen der 1. und 2. Bundesliga um den 27. Januar 2017 statt. Der HSV ist dabei am 28. Januar beim FC Ingolstadt 04 (Anstoß: 15.30 Uhr) zu Gast. Weitere Informationen zum 13. Erinnerungstag im deutschen Fußball und der Initiative unter www.niewieder.org und auf Facebook.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.