Nächster Neuaufbau am Rabenstein

Damir Bucar (rechts) kümmert sich zukünftig außerhalb des Platzes darum, dass der HSC eine gute Figur abgibt. Foto: Düse

Harburger SC will nicht in die Kreisklasse durchgereicht werden

Von Waldemar Düse. Damir Bucar muss nicht lange in seinem Gedächtnis kramen, um ein abschreckendes Beispiel zu finden. „Wir wollen auf keinen Fall wie der Bos-telbeker SV ganz nach unten durchgereicht werden. In die Kreisklasse gehören wir nicht“, betont er.
Der Spielertrainer des Harburger SC hat eine anstrengende Bezirksligasaison hinter sich. Nicht unbedingt, weil der Abstieg in die Fußball-Kreisliga schon frühzeitig feststand.

Ein zusammengewürfelter Haufen übersteht Saison

„Wir wollten mit diesem komplett zusammengewürfelten Haufen die Saison unbedingt sportlich zu einem Ende bringen“, sagt er. Sich trotz vieler Klatschen immer wieder aufzuraffen und anzutreten, sei schon mühselig genug gewesen. Drei Saisonsiege in 29 Spielen, elf Punkte und fast vier Gegentore pro Begegnung – da mutet es fast schon erstaunlich an, dass der HSC nur zu einer Partie nicht angetreten ist.
Nun soll am Rabenstein ein Neuanfang her. Der wievielte in den vergangenen Jahren? Um diese Frage zu beantworten, muss man schon ein richtig gutes Gedächtnis haben.

Wer die junge Kreisliga-Elf künftig betreut, ist offen

„Wir wollen unsere jetzige A-Jugend in den Erwachsenenbereich hochziehen“, so Bucar, der künftig nur noch im Umfeld tätig sein wird, „im operativen Bereich. Jörg Töbelmann wird weiterhin als Obmann unterstützen.“
Der derzeitige A-Jugend-Trainer Thomas Thomsen habe sich angeboten, die Jungerwachsenen auf ihrem schwierigen Weg in den Ligabereich zu begleiten. Wer den Neuaufbau als verantwortlicher Trainer in Angriff nehmen soll, werde derzeit in abschließenden Gesprächen geklärt, so Bucar.
Über die Schwere der Aufgabe macht sich Bucar keine Illusionen. „Es wird im nächsten Jahr ausschließlich gegen den Abstieg aus der Kreisliga gehen. Wir müssen relativ schnell eine Truppe aufbauen, die nicht durchgereicht wird.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.