Mutiger Neuanfang!

Absteiger unter sich: Sowohl die HSCer Chrysovalantis Karamitros (links) und Damir Bucar als Carlson Tavares (15) von Panteras Negras mussten den Weg in die Kreisliga antreten. Foto: Düse

Harburger SC holt Trainer Joachim Spautz aus Pinneberg

Von Waldemar Düse. Hinter dem Harburger SC liegt eine desaströse Saison. Deren Ende mit Schrecken: Eine im Kampf um den Klassenerhalt von vornherein chancenlose Mannschaft stieg aus der Fußball-Bezirksliga Süd ab. Der Tiefpunkt eines jahrelangen schleichenden Niedergangs war erreicht. Ausgeträumt die fremd- oder eigenfinanzierten Träume, höherklassig dazuzugehören.
Um daraus kein Schrecken ohne Ende werden zu lassen, hat sich der HSC zu einem mutigen Weg entschlossen. „Wir wollen etwas Vernünftiges machen“, sagt Damir Bucar, in der abgelaufenen Saison noch Spielertrainer, zukünftig gemeinsam mit Obmann Jörg Töbelmann für das „Umfeld“ verantwortlich. Was erstmal ziemlich langweilig rüberkommt, ist für den HSC fast schon eine Revolution. Vernunft und Rabenstein – das war in den vergangenen Jahren ein unauflösbarer Widerspruch.
„Unser neuer Trainer sollte ganz bewusst kein im Süden bekanntes Gesicht sein, kein Alteingessener“, so Bucar weiter. Er heißt Joachim Spautz und hat in der abgelaufenen Spielzeit die zweite Mannschaft der HNT in der Kreisklasse 10 trainiert. Spautz hat vorher die A-Jugend des VfL Pinneberg in der Verbandsliga gecoacht, viele seiner Ehemaligen spielen nun in der zweiten Mannschaft der Pinneberger, die gerade den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft hat.
Als Co-Trainer wird ihm Tobias Katzmarski zur Seite stehen. Der 27-Jährige ist im HSC groß geworden und kehrt nach neun Jahren als Spieler beim Moorburger TSV zum Rabenstein zurück.

Zu den A-Jugendlichen stoßen noch Kicker des HNT

Einen ähnlichen Weg wie Spautz seinerzeit in Pinneberg will nun auch der HSC am Rabenstein einschlagen. Die derzeitige Landesliga-A-Jugend des Vereins wird in den Männerbereich hochgezogen und mit einigen Akteuren der HNT und wahrscheinlich auch Spielern aus Moorburg ergänzt. Mannschaftskapitän Haris Kijamet wird den Verein in Richtung des Bezirksliga-Aufsteigers Mesopotamien verlassen, Daniel Rossa kehrt zum FTSV Altenwerder zurück.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.