Gute Stimmung beim Hallenfußball

Die „Bravehearts“ des TV Meckelfeld wollen unter dem Hallendach für einen gelungenen Einstand ihres Interimstrainers Tobias Gäbel sorgen.

TuS Fleestedt überzeugt in Wilhelmsburg, aber wer siegt am Sonnabend in Meckelfeld?

Von Rainer Ponik. Zum Auftakt des SAGA/GWG-Girls-Cup 2013 kämpften am vergangenen Wochenende 36 Frauen- und Mädchenfußballteams aus ganz Norddeutschland um Pokale, Sachpreise und Urkunden. In 118 Spielen wurden dabei 450 Tore erzielt. Im Finale der B-Mädchen besiegte das spielstarke Team vom TuS Fleestedt den Hamburger Verbandsligisten Farmsener TV mit 2:0. Im kleinen Finale um Platz 3 lieferten sich die von Trainer Trygve Radtke gecoachten Gastgeberinnen vom FFC Wilhelmsburg im Spiel gegen Farmsen II einen packenden Schlagabtausch und unterlagen am Ende mit 4:5-Toren. Der ESV Einigkeit belegte Rang 15.
Im Turnier der Frauen konnte sich der TSV Eintracht Immenbeck durchsetzen. Der Regionalligist bezwang im Finale den Bezirksligisten VSV Hedendorf/Neukloster mit 2:0 und nahmen am Ende den von Hamburgs Sportsenator Michael Neumann gestifteten Wanderpokal in Empfang. Rang 3 sicherte sich der TuS Fleestedt, der dem Turniersieger im Halbfinale nur knapp mit 0:1 unterlegen war. Das Team vom ESV Einigkeit erreichte Rang 10, die FSV Harburg belegte vor dem FFC Platz 15, Este 06/70 schloss den Turniertag auf Rang 19 ab.
Auch an diesem Wochenende geht es unter dem Hallendach wieder rund. Beim Hallenmasters des TV Meckelfeld spielen am heutigen Sonnabend, 5. Januar, ab 12 Uhr, in der Halle Appenstedter Weg zehn Herren-Ligateams aus der Region Harburg/Seevetal um den mit 300 Euro Siegprämie dotierten Titel.
Aus dem Harburger Stadtgebiet sind neben Vorjahressieger Harburger TB sind auch der TSV Neuland, der Harburger SC und der FC Süderelbe dabei. Auch TuS Fleestedt, TSV Over, Eintracht Hittfeld, VfL Maschen und der durch eine Fusion neu entstandene FC Rosengarten sind dabei. „Wir hoffen auf viele spannende Lokalderbys und wären froh, wenn unser Bezirksligateam möglichst weit vorn landet“, sagt TVM-Ligamanager Karlheinz-Rüdiger. Das Finale findet gegen 18 Uhr statt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.