Goldregen für Harburger Athleten!

Mit der bis dahin besten Höhe von 1,42 m gewann Heinz Baseda auch den Hochsprung-Wettbewerb, der leider vorzeitig abgebrochen werden musste. Foto: pr

Leichtathletik-Senioren von Grün-Weiss Harburg und LG HNF siegen in Flensburg.

Von Rainer Ponik. Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften von Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, die in Flensburg ausgetragen wurden, fügten Heinz und Wiebke Baseda ihrer umfangreichen Titelsammlung ein paar weitere Medaillen hinzu. Die Leichtathletik-Senioren vom SV Grün-Weiß Harburg gingen diesmal an vielen Wettbewerben an den Start, um sich so intensiv auf die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die am 22. Juni in Bad Oeynhausen stattfinden, vorzubereiten.
Dabei konnte das Harburg Leichtathletik-Ehepaar die Konkurrenten gleich acht Mal auf die Plätze verweisen. Wiebke Baseda freute sich besonders über ihre Leistung im Speerwurf, denn nach langwierigen Schulterbeschwerden gelang es ihr endlich wieder, knapp 30 Meter weit zu werfen. Die Weite von 29,67 m reichte ihr ebenso zum Titelgewinn wie die 4,09 m im Weitsprung. Auch im Kugelstoßen (9,40 m), Hochsprung (1,33 m) und beim 400- m-Sprint (1:14,58 min) war die agile Top-Sportlerin, die in der Klasse W55 an den Start ging, nicht zu bezwingen.
Auch Heinz Baseda konnte mit seinem Abschneiden sehr zufrieden sein. Im der Alterklasse M60 heimste er drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille ein. Im Speerwurf-Wettbewerb, in dem er mit einer Weite von 39,19 m den zweiten Platz belegte und auch beim Weitsprung, den Heinz Baseda mit 4,89 m für sich entschied, kam der vielseitige Grün-Weiss-Athlet nah an seine Saison-Bestleistungen heran.
Weitere Titel erkämpfte sich Heinz Baseda im 400-m-Lauf (1:05,44 min) und beim Hochsprung (1,42 m), der aufgrund der Verletzung eines Konkurrenten vorzeitig abgebrochen werden musste.
Die sehr erfolgreiche Harburger Bilanz vervollständigten Kirsten und Ronald Abshagen, die für die LG Haubruch-Neugraben-Fischbek (LG HNF) an den Start gingen. Kirsten Abshagen feierte in der Altersklasse W75 einen Doppelerfolg, siegte sowohl im Speerwerfen (15,64 m) als auch im Diskuswurf (18,43 m). Für den vierten Harburger Speerwurf-Erfolg sorgte Ronald Abshagen, der die M80-Konkurrenz mit einer Weite von 18,27 m gewann.
„Es hat Spaß gemacht, hier dabei zu sein“, lobte Wiebke Baseda die Organisatoren, die sich bei der Ausrichtung der Veranstaltung viel Mühe gegeben hatten. Bevor es zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften geht, stehen für die Grün-Weiß-Sportler am kommenden Wochenende (14./15. Juni) erst einmal die Norddeutschen Senioren-Meisterschaften in Celle auf dem Programm.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.