Gibts doch gar nicht: Aufstieg statt Abstieg!

SG Harburg Baskets haben überraschend eine Wild Card bekommen.

Von Rainer Ponik.
Kurioses hat sich zuletzt beim Basketball-Regionalligisten SG Harburg Baskets zugetragen. Durch einen Startverzicht vom Bundesligaabsteiger SC Rist Wedel und der BG Hamburg-West hätten die Harburg Basketballerinnen eigentlich aus der 2. Regionalliga in die Hamburger Oberliga absteigen müssen. „Das wäre jammerschade gewesen, denn sportlich hatte unsere Mannschaft als Tabellenachter eigentlich den Klassenerhalt geschafft“, erzählt Ron Tietgen. Das Vorstandsmitglied reagierte prompt und stellte einen Antrag für eine Wild Card in der – klassenhöheren – 1. Regionalliga.
Was ein bisschen aus der Verzweiflung heraus geschah, hat sich inzwischen gelohnt, denn dem Antrag wurde vom zuständigen Spielausschuss überraschend stattgegeben. Deshalb ist das Team von Trainer Denis Mangkod in Zukunft wieder der dritthöchsten deutschen Spielklasse zuhause. Wenig überraschend, dass sich bereits einige potentielle Neuzugänge für ein Probetraining angemeldet haben.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.