Fußball-Landesliga: Wer steigt ab?

o steht es um den Abstiegskampf in der Landesliga Hansa: Kosova (Patrick Fernandes Silva) über dem Strich, der SV Wilhelmsburg (Dennis Kaya, André Husstedt, 4) unterm Strich. Foto: Düse

Kosova, Altenwerder und SV Wilhelmsburg müssen zittern

Von Waldemar Düse. Noch sechs Wochen bis zum Saisonende: Wie erwartet haben die hamburgischen Oberligaklubs das Ende der Bewerbungsfrist für die kommende Regionalligasaison ohne Bewerbung verstreichen lassen. Keiner will aufsteigen. Für den FC Süderelbe würde nach derzeitigem Stand – der FC St. Pauli II, Eintracht Norderstedt und der HSV II in der vierten Liga – das Relegationsspiel um einen weiteren Oberliga-Aufsteiger wegfallen müssen. Aber die Hoffnung lebt noch: Zum einen kann sich der SC Victoria theoretisch noch retten. Zum anderen ist es nicht sicher, dass auch alle Regionalliga-Bewerber eine Lizenz bekommen. Auch das könnte „Vicky“ retten und Süderelbe helfen.
Geholfen wäre in der aktuellen Konstellation in jedem Fall dem Bezirksliga-Zweiten. In der Südstaffel liefern sich Dersimspor und Finkenwerder seit Wochen ein Kopf-An-Kopf-Rennen. Der Unterlegene dürfte immerhin an einer Aufstiegsrunde teilnehmen, die einen weiteren Aufsteiger ermittelt. Sollte der HSV II – derzeit zwei Punkte über dem Strich – auch noch absteigen, würde diese Relegation wegfallen. Dass der Abstieg nicht betroffen wäre, ist für die Landesliga-Südklubs Kosova, Altenwerder und SV Wilhelmsburg kein Trost. Mindestens einer wird wohl auch so den Weg in die Bezirksliga antreten müssen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.