„Ehrenamt ist Ehrung wert!“

Lotto King Karl (Ehrenamtspate) mit den Ehrenamtlichen des FTSV Altenwerder (v. li.) Torsten Müsse (1. Vorsitzender), Hans A. Mewes (Ehrenamtsbeauftragter) und Heiner Schween (Fußballobmann). Foto: Phillipp Worch Harburg aktuell

FTSV Altenwerder bekommt 10.000 Euro für sein Vereinsheim.

Von Horst Baumann. Der Umbau des Vereinsheims rückt näher: Der FTSV Altenwerder hat den Vereins-Ehrenamtspreis in Höhe von 10.000 Euro gewonnen. Der Preis wird jedes Jahr von der Inititative Hamburger Weg, Holsten und dem Hamburger Fußball-Verband vergeben, um die Leistungen dieser aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiter öffentlich zu würdigen und weitere Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten zu begeistern,
In Altenwerder können sie das Geld gut gebrauchen: Im Rahmen der Sportstättensa-nierung wird in diesem Jahr die Sportanlage Jägerhof am Talweg modernisiert: Ein Kunstrasenplatz und ein moderner Kabinentrakt werden in Kürze in diesem Jahr und in Folge ein weiterer Kunstrasenplatz im Jahr 2013 gebaut.
Der FTSV Altenwerder hat als Nutzer der Sportanlage von der Politik und dem Bezirksamt die Genehmigung erhalten, das alte Umkleidegebäude per Sportrahmenvertrag in die Verantwortung zu übernehmen und dieses auf Vereinskosten zu einem Vereinsheim umzubauen. Die Kosten für Umbauten und Instandsetzungen im Sanitärbereich und am Gebäude betragen rund 95.000 Euro. „Besonders im Amateurbereich wäre Fußball ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer gar nicht möglich. Ich habe großen Respekt vor der Arbeit, die durch die vielen Ehrenamtlichen geleistet wird“, so HSV-Torwart Jaroslav Drobny, der bei der Ehrung dabei war. Lotto King Karl, einer der Projektpaten, bringt die Wichtigkeit des Ehrenamtes auf den Punkt: „Ehrenamt ist Ehrung wert!“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.