Die Zeit rennt!

Im Abistress: Mia Meyer hat derzeit sehr viel um die Ohren. Foto: pr

Die Kolumne von Mia Meyer

In weniger als einer Woche schreibe ich schon die ersten Vorabitur-Klausuren. Zu Beginn der Oberstufe nimmt man sich noch vor, für die ersten vier- und fünfstündigen Arbeiten mal richtig zu lernen, also so, dass man danach sagen kann: Besser gings nicht, ich habe mein Bestes gegeben und das war alles, was ich erreichen konnte. Doch dieses Vorhaben stellte sich als relativ utopisch heraus, nachdem ich meinen Klausurenplan gesehen hatte. Pro Woche standen dort mehrer Arbeiten, Präsentationen und Abgabetermine drauf und das in der unmittelbaren Vorbereitung der „Generalprobe“-Klausuren unter Abiturbedingungen.
Und nicht nur in der Schule rückt das Ziel „letztes Semester“ immer mehr in greifbare Nähe, auch im Sport gehören die entspannten Trainingswochen in der Herbstsaison nach den großen Regatten nun endgültig der Vergangenheit an, denn die Rudersaison 2012 beginnt bereits mit den ersten Langstreckentests im November. Seit Wochen trainieren wir im Kraftraum an unserer Maximalkraft und halten unsere Kondition durch intensive Lauf- und Ergometereinheiten. Da es nach der Schule bereits zu dunkel ist, um nochmal rudern zu gehen, können wir nur noch am Wochenende auf dem Wasser trainieren. An diesem Wochenende findet eine Langstrecke in Dortmund statt. Das bedeutet, sechs Kilometer lang den einminütigen Abstand zur nachfolgend startenden Konkurrenz möglichst weiter auszubauen, um im finalen Zeitranking oben auf der Liste zu stehen.
Eine quälende Frage schwirrt mir dennoch durch den Kopf. Kann ich trotz zeitraubender Schulvorbereitungen noch auf meine Leistung vertrauen? Es wird sich zeigen.

Mia Meyer (17) geht in die zwölfte Klasse des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und ist Leistungssportlerin im Ruderclub Süderelbe. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und auf dem Weg zum Abitur im nächsten Jahr alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.