DFB zeichnet Marmstorfer mit Ehrenamtspreis aus!

Volker Okun vom Hamburger Fußballverband (l.) überreicht Preisträger Hans-Peter Biallas seine Urkunde. Foto: pr

Fußballfunktionär Hans-Peter Biallas vom SV Grün-Weiss Harburg wurde in den Club 100 aufgenommen.

Von Sabine Deh. Er gehört jetzt einem exklusiven Club an: Der Marmstorfer Hans-Peter Biallas vom Sportverein Grün-Weiss Harburg wurde kürzlich der DFB-Ehrenamtspreis verliehen. Bundesweit werden jährlich 286 Personen von einer Fachjury ausgewählt und für herausragendes ehrenamtlichen Engagement ausgezeichnet. Davon werden 100 für ein Jahr in den „Club 100“ aufgenommen. Biallas ist jetzt einer von ihnen.
Mitglieder des Clubs dürfen sich über Privilegien freuen
Mitglieder dieses exklusiven Clubs, zu dem jetzt auch der 71-jährige Hans-Peter Biallas gehört, dürfen sich über zahlreiche Privilegien freuen. Er wird jetzt zu Dankeschön-Wochenende, sportpolitischen Diskussionen mit Prominenten und Ehrungen eingeladen. Zum Paket gehört auch der Besuch der zentralen Ehrungsveranstaltung, die im Rahmen eines Länderspiels der weltmeisterlichen Nationalmannschaft, nebst An- und Abreise und Unterkunft gehören. Außerdem erhält das frischgebackene Club 100-Mitglied unter anderem vier Tickets für ein Heimländerspiel nach Wahl.
Diese Privilegien hat sich Biallas verdient, er kann auf 40 Jahre Verbandsarbeit in verschiedenen Fußball-Gremien zurück blicken. Angefangen hat der Fußballfan 1970 als Jugendbetreuer beim SV Grün-Weiss Harburg. Bereits ein Jahr später wurde er zum stellvertretenden Jugendleiter gewählt, im Folgejahr zum alleinigen Jugendleiter der Fußballabteilung. Zwischen 1971 und 1985 betreute er zwei Harburger Jugendmannschaften, außerdem ist er Inhaber eines HFV-Jugendtrainerscheins und der DFB-C-Lizenz.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.