„Den Spaß am Fußball wieder gefunden“

SV Wilhelmsburg

Fußball-Bezirksliga: Der SV Wilhelmsburg vor dem morgigen Spitzenspiel gegen den Harburger SC

Wir alle wissen: Fußball ist kein Wunschkonzert. Das ändert nichts daran, dass nicht ab und an doch mal Wünsche geäußert werden. „Mein Traumlos wäre der SC Victoria. Dann würden vielleicht auch mal ein paar Leute kommen“, sagte Trainer Ingo Brussolo nach dem erfolgreichen Protest des Fußball-Bezirksligisten Harburger TB (HTB) im Oddset-Pokal.
Das war passiert: Landesligist FC Türkiye hatte in der 3. Runde des Oddset-Pokals den nicht-spielberechtigten Akteur Akyil Arafat eingesetzt. Auf Intervention der Harburger war das Pokal-Aus in einen 3:0-Erfolg umgewertet worden. Für die 4. Pokalrunde zog der HTB zwar nicht Victoria, aber mit dem derzeitigen Landesliga-Letzten SC Poppenbüttel immerhin die Aussicht, ins Achtelfinale einzuziehen.
Neben dem HTB ist aus dem Süden nur noch Bezirksliga-Konkurrent SV Wilhelmsburg im Oddset-Pokal vertreten. Die Mannschaft von Trainer Peter Lascheit zog den SV Nettelnburg-Allermöhe, Bezirksliga-Dritter aus der Staffel Ost. „Wir haben den Spaß am Fußball wiedergefunden“, hatte der Wilhelmsburger Coach zuletzt den guten Saisonstart des derzeitigen Tabellenzweiten begründet.
Ein erneuter Tausch der Plätze wie nach dem vergangenen Spieltag erscheint vor dem 6. Spieltag eher unwahrscheinlich. Spitzenreiter HTB erwartet den noch sieglosen ASV (am heutigen Sonnabend, 8. September, um 14 Uhr auf der Jahnhöhe). Der HTB ist klarer Favorit.
Der SV Wilhelmsburg dagegen erwartet mit dem Harburger SC (am morgigen Sonntag, 9. September, um 15 Uhr am Vogelhüttendeich 136) eine Mannschaft, die vor Saisonbeginn ganz gewiss nicht auf Augenhöhe, sondern weit darüber gesehen wurde. Allerdings stottert der Motor des mit großen Ambitionen befrachteten, runderneuerten Kaders des HSC noch ziemlich. Auch am Rabenstein wird niemand das 7:0 gegen Sporting überbewerten. Den Klub vom Berliner Tor hat kurz vor Saisonbeginn fast die gesamte Ligamannschaft verlassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.