Das Unmögliche versuchen

Setzt sich Ziele: Mia Meyer will im kommenden Sommersemester im April 2013 ein Studium beginnen.

Die Kolumne von Mia Meyer.

Noch etwa zwei Minuten, dann wollte ich eine Runde geschafft haben. Hatte ich mir meine Zielzeit im Training vielleicht doch etwas zu hoch gelegt? Ich war erst auf der Kennedybrücke, als die Zeit schon fast abgelaufen war. Ein kleiner Sprint sollte mir helfen. Nach dem Endspurt war ich zwar ziemlich erschöpft, aber ich hatte mein gesetztes Limit wenigstens nur um eine Minute überschritten.
Etwas von mir enttäuscht, fing ich neben einer Bank vor der Amerikanische Botschaft an, mich zu dehnen. Die Alster war ganz ruhig am windgeschützten Ufer. Eine Familie Blässhühner schwamm vorbei, die Weidenzweige hingen ins Wasser und schaukelten sanft im Wind. Die überschrittene Minute konnte ich nur schwer hinnehmen, denn das Intervall-Lauftraining hat schließlich seinen Sinn und Zweck. Am Samstag werde ich wieder am Women‘s Run im Hamburger Stadtpark teilnehmen. Letztes Jahr schaffte ich es bei strömendem Regen mit einer Zeit von 34:50 Minuten als 18. nach acht Kilometern über die Ziellinie. In diesem Jahr will ich die 34:30 anpeilen und mich somit noch einige Plätze weiter nach vorne schieben.
Normalerweise gehe ich höchstens alle zwei Wochen als Ausgleich zum momentan weniger intensiven Rudertraining laufen, daher bin ich gespannt, ob ich wieder einigermaßen mit den geübten Amateuren mithalten kann. Nur wer das Unmögliche versucht, kann das Mögliche erreichen.

Mia Meyer (18) ist Abiturientin des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums in Harburg und Leistungssportlerin im Ruderclub Süderelbe (Internet http://www.rc-suederelbe.de). Im nächsten Jahr wird sie ein Studium beginnen. Was sie in ihrer Sportlerkarriere und in der Zeit vor dem Studienbeginn alles erlebt, steht in ihrer Kolumne im Wochenblatt zum Wochenende.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.