Das Beste zum Schluss!

Philipp Roloff (34) hat in dieser Saison bereits elf Treffer in neun Spielen geschossen. Foto: pr

Hockeyherren der TG Heimfeld verabschieden sich mit zwei Siegen.

Von Rainer Ponik. Die Hockeyherren der TG Heimfeld (TGH) haben sich mit zwei wichtigen Siegen aus der Hinrunde der Feldsaison verabschiedet. Im Nachholspiel beim Großflottbeker THGC gewann das Team von Spielertrainer Alexander Otte vor 120 Zuschauern glücklich, aber nicht unverdient mit 3:2-Toren. Philipp Roloff und Tim Hirt brachten die TGH mit 2:0 in Führung, doch die Gastgeber, die mehr Spielanteile und Chancen besaßen, glichen nach dem Seitenwechsel zum 2:2 aus. Ausgerechnet Alexander Otte war es dann, der kurz vor Schluss nach eine Ecke den Siegtreffer gegen seinen Stammverein erzielte.

10:0 gegen Bremer Club zur Vahr als Beruhigung


Im Heimspiel gegen den bislang noch sieglosen Club zur Vahr Bremen hatten die Heimfelder dann weitaus weniger Mühe sich durchzusetzen. Roloff, Otte und Lasse Simson schossen gegen die sich beherzt wehrenden Gäste schon vor dem Seitenwechsel eine beruhigende 3:0-Führung heraus. Im zweiten Spielabschnitt ließ der Widerstand der Bremer mehr und mehr nach, so dass Otte, Roloff und Dennis Stiller (je zwei) und Ayke Strokamp bis zum Schlusspfiff noch die Treffer vier bis zehn erzielen konnte.
„Jetzt haben wir bereits genauso viele Punkte, wie am Ende der letzten Saison!“, freute sich Teambetreuerin Maren Kastorf nach dem 10:0-Erfolg ihrer Mannschaft. Eine Zitterpartie wie im Vorjahr wird es nicht geben; die TGH, die derzeit Tabellenfünfter ist, kann sich neue Ziele setzen.
„Vielleicht können wir in der Rückrunde ja ein paar Spitzenteams ärgern“, hofft Kastorf, die sich noch gern an den 4:1-Sieg gegen Klipper erinnert, mit dem die TGH den damaligen Tabellenführer von der Spitze stieß. Bevor es im April 2016 mit der Feldhockeyserie weitergeht, wechseln die Hockeyspieler nun aber erstmal unter das Hallendach. Dort ist der TGH in der 2. Liga Nord sicherlich auch die eine oder andere Überraschung zuzutrauen.
www.tg-heimfeld.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.