Coolness-Tag: Klaus Klock kühlt sich ab

Manager des FC Türkiye: Klaus Klock. Foto: Düse

Fußball: Der erste Spielabbruch in der Kreisliga und ein meinungsstarker Manager des Landesligisten Türkiye

Von Waldemar Düse. Eigentlich ist es doch immer das Gleiche: Alle freuen sich auf die neue Fußball-Saison und laufen schon wochenlang vorher mit lauter Fragezeichen im Gesicht durch die Gegend: Diesmal wird sie uns ganz bestimmt Neues bringen, aber was bloß? Und kaum ist der erste Spieltag gespielt, dämmert die Erkenntnis, irgendwie kommt uns Vieles bekannt vor.
Zum Beispiel die alten Bekannten. So trägt beim Bezirksligisten Harburger SC ein solcher nach langen Jahren bei anderen Vereinen wieder die sportliche Verantwortung: Frank Heine. Nach dem Aderlass von Vorgänger Alexander Reckewell und der halben Mannschaft in Richtung Staffelkonkurrent SV Wilhelmsburg soll er die Liga wieder auf tragfähige Füße stellen. Gemeinsam mit Co-Trainer Damir Bucar, in der abgelaufenen Spielzeit noch Spielertrainer bei der in die Kreisklasse abgestiegenen zweiten Mannschaft des Klubs.
Dass Klaus Klock, Mannschaftsverantwortlicher des Landesligisten FC Türkiye, sein Herz auf der Zunge trägt, ist seit langem kein Geheimnis mehr. Die Mittel Juli verhängten 100 Euro Strafe wegen „Nichteinhaltung sportgerichtlicher Auflagen“ werden die Wilhelmsburger aus ihrer Portokasse begleichen. Darüber hinaus wurde Klock jedoch zu einer Teilnahme an einem „Coolness-Tag“ des Hamburger Fußball-Verbands verdonnert, abzuleisten bis zum 31. März 2015. Das dürfte eine spannende Veranstaltung werden.
Auch die erste Sperre über die „automatische“ Frist hinaus hat nicht lange auf sich warten lassen: Für die Premiere sorgte Christian Fuchs, Neuzugang beim Landesliga-Aufsteiger Dersimspor. Er wurde für zwei Pflichtspiele aus dem Spielverkehr gezogen.
Was noch? Ach ja, vorzeitig durch den Schiedsrichter beendete Begegnungen. Diesmal zeichnet die Kreisliga 1 verantwortlich für den ersten Spielabbruch der noch jungen Saison. Beim Stande von 2:2 wurde die Partie zwischen dem FC Neuenfelde und Bingöl 12 knapp fünf Minuten vor dem durch die Durchführungsbestimmungen vorgesehenen Schluss vom Spielleiter für beendet erklärt.
Aber irgendwie haben wir uns ein bisschen im Gestrüpp unserer Gedanken verheddert. Eigentlich war das Thema: Was bringt uns die Saison 2014/15 an Neuem. Lassen Sie uns kurz nachdenken.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.